Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2013



AUDI A3 Cabrio 2013


Subaru Forester 2013


AUDI A8 2013


Jeep Grand Cherokee 2013


AUDI RS Q3 2013


Hyundai ix35 2013


Mitsubishi ASX 2013
Range Rover Sport 2013


Porsche Elektronik 2013


AUDI RS6 Avant 2013


Porsche Plug-In-Hybrid 2013


Opel Cascada


Peugeot 2008 2013


AUDI Mobilität der Zukunft


BMW Z4 2013


Kia Carens 2013


Land Rover Freelander 2013


Mercedes-Benz E250


Mazda6 2013


Fiat Panda 4x4 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2013 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Land Rover Freelander TD4 SE

Land Rover verfeinert den Freelander weiter in Richtung Premium-Liga. Die hohe Familientauglichkeit als Reise-Fahrzeug zeigt sich an dem geräumigen Passagierabteil und der hohen Nutzlast. Das in den permanenten Allradantrieb integrierte intelligente System „Terrain Response“ erkennt sofort Schlupf an den Rädern und steuert blitzschnell Differenzialsperren, Motormanagement, Automatikgetriebe, Traktionskontrolle, ABS, ESP/DSC sowie Bergan- und Bergabfahrhilfe und hält damit den Freelander ohne Zutun des Piloten auf Kurs.

 

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Mühelos bringt das mit einer Sechsgangautomatik geräuscharm arbeitende 150-PS-Turbodieseltriebwerk auch einen voll beladenen Freelander voran.

|||||

 

Mit modifiziertem Frontgrill sowie überarbeiteten Scheinwerfern und Heckleuchten startete der kompakte SUV in das aktuelle Modelljahr 2013.

|||||

 

Karosserie

Innenraum

Die geometrischklare Karosserie erlaubt ein gutes Abschätzen der Außenabmessungen. Für die Sicht nach hinten hilft die optionale Rückfahrkamera.

||||{

 

Die Innenarchitektur orientiert sich an Stilelementen des jüngsten Markenbruders Evoque, wie es Mittelkonsole und Kombiinstrument offenbaren.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Die hohe Sitzposition gilt für viele SUV-Käufer als wesentliches Kaufkriterium. Im Passagierraum bietet der Freelander auf allen Sitzen reichlich Platz.

|||||

 

Das komfortabel ausgelegte Fahrwerk passt gut zu dem Familien-Reisemobil. Die leichtgängige Lenkung könnte bei schneller Fahrt etwas direkter agieren.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Die gehobene Ausstattung SE bietet serienmäßig Audiosys-tem mit elf Lautsprechern, CD-Player, 7-Zoll-Screen, Regensensor und Schminkspiegel.

||||{

 

Die elektronische Parkbremse erkennt das Gefälle des Stellplatzes sowie die Temperatur der Bremsscheiben und dosiert entsprechend die Bremskraft.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Knifflige Traktionsverhältnisse löst „Terrain Response“ automatisch und vernetzt Differenzialsperren, Gaspedal, Getriebe und zahlreiche Assistenten.

|||||

 

Mit 7,0 Liter EU-Verbrauch reicht es für die Automatik-Version nicht für einen Platz auf dem Treppchen. Die Schaltgetriebeversion fordert 6,2 Liter.

|||{{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 43 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Diesel mit Abgasturbolader

  • Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 2.179 ccm

  • Leistung 110 kW/150 PS bei 4.000 U/min

  • Drehmoment 420 Nm bei 2.000 U/min

  • permanenter Allradantrieb

  • Sechsgangautomatik

  • Gepäckraum 405 bis 1.670 l

  • Leergewicht 1.805 kg, Zuladung 700 kg

  • Länge 4,50 m, Breite 1,91 m, Höhe 1,74 m

  • Reifen 215/75 SR16

  • Höchsttempo 181 km/h

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 11,2 s

  • EU-Verbrauch 7,0 l/100 km

  • CO2-Emission 185 g/km

  • Schadstoffklasse Euro 5
     

  • Preis 36.370,00 Euro

Fotos: Land Rover

(11. März 2013)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.