Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2015



Renault Twingo 2015


Honda CR-V 2015


Volvo XC60 2015


Subaru Forester 2015


Nissan Juke Nismo 2015


Jeep Wrangler Rubicon 2015


Dacia Duster 2015


VWN Multivan 2015


KIA Rio 2015


Audi TT 2015


BMW X4 2015


VW Passat 2015


VW Scirocco 2015


Fiat 500 X (2015)


Skoda Fabia 2015


 

 

 

© 1998 - 2015 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Subaru Forester 2.0D Actove Lineartronic

Bei normaler Fahrt arbeitet die CVT-Automatik Lineartronic des Subaru Forester 2.0D mit einem stufenlos sich ändernden Übersetzungsverhältnis. Der so genannte Gummibandeffekt, also trotz Beschleunigens bleiben Drehzahl und Motorgeräusch gleich, entfällt. Bei spontanem Gasgeben, etwa zum Überholen, verhält sich die Lineartronic dank selbsttätiger elektronischer Steuerung wie eine 7-Stufen-Automatik. Dann kann der Fahrer sogar manuell schalten. Bergauf und bergab stellt die Automatik aufgrund von Steigung oder Gefälle sowie Tempo die jeweils optimale Übersetzung ein.

 

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der Diesel in einzigartiger Boxerbauweise wurde in vielen Details optimiert und arbeitet erstmals mit der CVT-Automatik „Lineartronic“ zusammen.

|||||

 

Muskulös und kraftvoll tritt der Forester auf. Die weit vorn angesetzte vordere Dachsäule erlaubt große Fensterflächen und betont die SUV-Grafik.

||||{

Karosserie

Innenraum

Die hohe Sitzposition bietet dem Fahrer gute Sicht auf das Verkehrsgeschehen und die Beifahrer können auf Reisen die Landschaft genießen.

||||{

 

Sowohl Kinder als auch Erwachsene können den Innenraum leicht erreichen oder verlassen, weil keine hohen seitlichen Schwellen im Weg sind.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Innenraum und Kofferraum bieten für fünf Passagiere und deren Gepäck genügend Platz. Eine Nutzlast von 465 Kilogramm ist nicht gerade viel.

||||{

 

Dank permanenten Allradantriebs nimmt der Forester Kurven stabil und agil. Abseits der Straße geriert er sich bei guter Manövrierfähigkeit souverän.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Die LCD-Anzeige der Navigation liegt jetzt im Blickfeld des Fahrers. Über den Touchscreen lässt sich die Musikwiedergabe vom Smartphone steuern.

||||{

 

Die innovative Gespannstabilisierung verhindert das Schlingern eines An-hängers und bringt im Notfall Fahrzeug und Anhänger zum Stillstand.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Bei spontanem Gasgeben verwandelt die Elektronik die stufenlos agierende Lineartronic in eine 7-Stufen-Automatik mit manueller Schaltmöglichkeit.

|||||

 

Die Lineartronic verbraucht im EU-Messzyklus 0,4 Liter mehr als das 6-Gang-Schaltgetriebe. Die Entscheidung fällt also zwischen Komfort und Verbrauch.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 42 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Boxer-Dieselmotor mit Abgasturbolader

  • Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.998 ccm

  • Leistung 108 kW/147 PS bei 3.600 U/min

  • Drehmoment 350 Nm bei 1.600 bis 2.400 U/min

  • permanenter Allradantrieb

  • stufenlose Automatik CVT „Lineartronic“

  • Gepäckraum 505 bis 1.592 l

  • Leergewicht 1.615 kg, Zuladung 465 kg

  • Länge 4,60 m, Breite 1,80 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,74 m

  • Reifen 225/60 R17

  • Höchsttempo 188 km/h

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 9,9 s

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 6,1 l/100 km

  • CO2-Emission 158 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse C
     

  • Preis 32.200 Euro

Fotos: Subaru

(26. Mai 2015)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.