Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2016



Porsche Boxster 718 2016


Mercedes-Benz GLE 2016


Fiat Tipo 2016


Mitsubishi Space Star 2016


SsangYong 2016


Subaru Outback 2016


Toyota RAV4 2016


VW Caddy 2016


Toyota Prius 2016


Audi A4 allroad 2016


SEAT Ibiza 2016


BMW X6 2016


Audi Q7 e-tron 2016


Hyundai Grand Santa Fe 2016


 


 

 

 

 

 


© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Fiat Tipo 1.4 T-Jet Fünftürer „Easy“

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

Fiat hat die Baureihe Tipo durch den Kombi und den Fünftürer komplettiert. Die in Deutschland besonders beliebte Schrägheck-Version zeigte sich auf Testfahrten rund um Turin mit attraktivem Design und einem geräumigen Innenraum als vielversprechendes Kompaktklasse-Angebot. Der kraftvolle Turbobenziner, kombiniert mit einer Sechsgangschaltung, ein Fahrwerk für sicheres, unaufgeregtes Fahren, zeitgemäßes Entertainment und hilfreiche elektronische Schutzengel sind weitere Trümpfe. Preise ab 14.990 Euro.

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Spontan reagiert der 120-PS-Turbobenziner auf Gaspedalbefehle und schnurrt zufrieden bei spontaner Kraftentfaltung ohne einen Turboloch-Effekt.

|||||

 

Der Fünftürer, das ist der mit Stufenheck, tritt dank harmonischer Proportionen und markant-ästhetisch gestalteter Front kraftvoll-sportlich auf.

|||||

Karosserie

Innenraum

Der Aktive Kühlergrill einiger Tipo-Modelle öffnet und schließt abhängig von Ge-schwindigkeit und Kühlluftbedarf und optimiert die Aerodynamik.

||||{

 

Die gefälligen Rundungen des Cockpits betonen Stabilität und Solidität. Chrom-Applikationen erzeugen Wertigkeit, gerade Linien fördern das Raumgefühl.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Auf längeren Reisen erfreuen sich die Passagiere an viel Platz für sich und das Gepäck. 425 Kilogramm Zuladung sind dagegen nicht sehr üppig.

|||||

 

Fiat hat das Fahrwerk konsequent abgestimmt, um der Seitenneigung entgegen zu wirken. Der Fahrkomfort kommt dadurch nicht zu kurz.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Zu den vielen Annehmlichkeiten zählen neun Staufächer mit insgesamt zwölf Liter Volumen und ein ebener Kofferraumboden mit niedriger Ladekante.

||||{

 

Der City-Notbremsassistent bremst, unabhängig vom Wetter, im Notfall automatisch und reduziert dabei die Motorleistung. Er arbeitet ab sechs km/h.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Das Entertainmentsystem integriert das Smartphone und ermöglicht Telefonieren, Musikhören, Textnachrichtenaustausch und aktuelle Navigation.

||||{

 

Die Start-Stopp-Funktion, aber auch aerodynamische Kniffe wie das in der Mitte niedrigere Dach, fördern die Effizienz, die der Klasse C zugeordnet ist.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 43 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Reihenvierzylinder-Ottomotor mit Abgasturbolader

  • Hubraum 1.368 ccm

  • Leistung 88 kW/120 PS bei 5.000 U/min

  • Drehmoment 200 Nm bei 1.750 U/min

  • Frontantrieb

  • Sechsgangschaltung

  • Gepäckraum 520 l

  • Leergewicht 1.350 kg, Zuladung 425 kg

  • Länge 4,37 m, Breite 1,80 m, Höhe 1,50 m

  • Reifen 205/55 R16 91H

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 11,2 s

  • Höchsttempo 200 km/h

  • EU-Verbrauch 6,0 l/100 km

  • CO2-Emission 139 g/km

  • Emissionsklasse EU6

  • Effizienzklasse C
     

  • Preis 17.190 Euro

Fotos: FIAT

(09. Juni 2016)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.