Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2016



Fiat Tipo 2016


Mitsubishi Space Star 2016


SsangYong 2016


Subaru Outback 2016


Toyota RAV4 2016


VW Caddy 2016


Toyota Prius 2016


Audi A4 allroad 2016


SEAT Ibiza 2016


BMW X6 2016


Audi Q7 e-tron 2016


Hyundai Grand Santa Fe 2016


 


 

 

 

 

 


© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

SsangYong Tivoli e-Xdi 160 Sapphire 2WD

Der koreanische Geländewagenspezialist SsangYong bietet als erstes Fahrzeug nach der Fusion mit dem indischen Autobauer Mahindra den neuen Tivoli an. Der kleine SUV fällt optisch mit einem schicken europäischen Design auf. Wäre er ein Mehrkämpfer, könnte man ihm, ohne in einem Bereich zu schwächeln, in allen Disziplinen grundsolide Leistungen attestieren. Ab 15.490 Euro gibt es den Tivoli als 128-PS-Benziner. Mit Allradantrieb 4WD kosten Benziner und Diesel 4.000 beziehungsweise 2.000 Euro Aufpreis.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der kraftvolle Turbodiesel liefert schon bei niedriger Drehzahl seine volle Power ab. Die Automatik tariert die Agilität und die Effizienz wirksam aus.

|||||

 

Die Designer haben dem Tivoli ein schickes Kostüm geschneidert. Präzise gerade Linien sowie satte Kurven liefern sportlich-elegante Grafikelemente.

||||{

Karosserie

Innenraum

Doppeldichtungen an den vier Türen halten die Türausschnitte sauber. Form und Größe der Türöffnungen gestatten ein bequemes Ein- und Aussteigen.

||||{

 

Die höheren Sitze und die hohe Fensterlinie vermitteln Sicherheit und Geborgenheit. Der Bordcomputer wird von der Mittelkonsole aus eingestellt.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Auf den Front- und Fondsitzen bietet der Koreaner viel Kopf- und Beinfreiheit. Die breiten Fronttür-Armlehnen ragen etwas in den Knieraum hinein.

||||{

 

Die drei Modi der Servolenkung erlauben eine individuelle Dosierung der Unterstützung. Die straffen Dämpfer fördern einen exakten Geradeauslauf.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Die Rückfahrkamera mit klarem Bild auf dem 7-Zoll-Bildschirm, Bluetooth-Freisprechanlage, Nutzung von iPod und iPhone und Navi bedeuten Komfort.

||||{

 

Zum Start informiert eine Anzeige über den aktuellen Einschlag der Lenkung. Das verhindert das Anfahren in eine nicht beabsichtigte Richtung.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Die Beleuchtung der Instrumente kann mit den sechs Hintergrundfarben Weiß, Gelb, Rot, Blau, Hellblau und Schwarz individuell eingestellt werden.

|||{{

 

Der Dieselmotor liegt mit 5,5 Liter im EU-Messzyklus in seiner Liga auf einem Mittelplatz. Eine Start-Stopp-Funktion gibt es nur fürs Schaltgetriebe.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 40 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Reihenmotor

  • Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.597 ccm

  • Leistung 84 kW/115 PS bei 3.400 bis 4.000 U/min

  • Drehmoment 300 Nm bei 1.500 U/min

  • Frontantrieb

  • 6-Stufen-Automatik

  • Gepäckraum 423 bis 1.115 l

  • Leergewicht 1.465 kg, Zuladung 455 kg

  • Länge 4,21 m, Breite 1,80 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,60 m

  • Reifen 215/45R18

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 12,1 s

  • Höchsttempo 172 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,5 l auf 100 km

  • CO2-Emission 146 g/km

  • Emissionsklasse Euro6
     

  • Preis 24.990 Euro

Fotos: SsangYong

(09. Juni 2016)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.