Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2016



Subaru Outback 2016


Toyota RAV4 2016


VW Caddy 2016


Toyota Prius 2016


Audi A4 allroad 2016


SEAT Ibiza 2016


BMW X6 2016


Audi Q7 e-tron 2016


Hyundai Grand Santa Fe 2016


 


 

 

 

 

 


© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Toyota RAV4 2.5 Hybrid AWD „Comfort“

Toyota offeriert nach Überarbeitung des aktuellen kompak-ten SUV RAV4 praktisch ein neues Auto. Völlig neu ist die Hybridvariante. Ein 2,5-Liter-Benziner und ein Elektromotor treiben den frontgetriebenen RAV4 Hybrid an. Die Allradvariante „AWD“ besitzt einen weiteren Elektromotor an der Hinterachse, um auf Schotter und glattem Untergrund die Verantwortung für sicheres Fahren auf beide Achsen zu verteilen. Eine kluge Elektronik dirigiert den jeweiligen Einsatz des Benziners, der Elektromotoren und des Ladens der Batterie.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Ein Benziner und ein E-Motor vorn, ein E-Motor hinten, ein Generator, eine Batterie und ein Energiemanagement besorgen den kraftvollen Antrieb.

|||||

 

Die neue Front mit flachen Scheinwerfern und dreidimensional gestalteten Elementen erzeugt ein markant-aggressives Gesicht und betont die Breite.

||||{

Karosserie

Innenraum

Der nun umfassend überarbeitete Fünftürer ist um vier Zentimeter auf 4,61 Meter gewachsen. Die Hybrid-Variante zeigt blau unterlegte Logos.

||||{

 

Das Interieur gewinnt dank neuer Gestaltung von Cockpit, Armaturentafel sowie Oberflächen in Mattschwarz und Silber an Qualität und Wertigkeit.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Die Nickel-Metallhydrid-Batterie ist unter der Rückbank platziert. Nur 113 Liter Laderaumvolumen weniger bietet der Hybrid als die Diesel und die Benziner.

||||{

 

Die Fahrwerksabstimmung führt zu einem komfortablen Fahren. Der zusätzliche E-Motor an der Hinterachse bringt mehr Stabilität auf glatter Straße.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Schall- und Windgeräusche des RAV4 wurden gesenkt. Eine spezielle Dämmung erfuhr die Hybrid-Version, die ohnehin geringere Geräusche produziert.

|||||

 

„Pre Collision“, ein Teil des Systems „Safety Sense“, erkennt auch Fußgänger und kann automatisch das Tempo um bis zu 30 km/h verringern.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Das 360-Grad-Kamera-System als Option der „Executive“-Version erfasst Hindernisse rundum und erhöht die Sicherheit beim Einparken und Manövrieren.

||||{

 

Im EV-Modus, vom Energie-manager des RAV4-Hybrid selbsttätig angesteuert, ist der Japaner rund zwei Kilometer auch rein elektrisch unterwegs.

|||||

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 43 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Benziner

  • Hubraum 2.494 ccm

  • Leistung 114 kW/155 PS

  • Drehmoment 206 Nm, ferner ein Elektromotor mit 105 kW und 270 Nm, zusätzlich ein Elektromotor an der Hinterachse mit 50 kW

  • stufenlose Getriebeautomatik

  • Nickel-Metallhydrid-Batterie 1,59 kWh

  • Gesamtleistung 145 kW/197 PS

  • Gepäckraum 501 bis 1.633 l

  • Leergewicht 1.690 kg, Zuladung 580 kg

  • Länge 4,61 m, Breite 1,88 m, Höhe 1,71 m

  • Reifen 225/65 R17

  • Höchsttempo 180 km/h

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 8,3 s

  • EU-Verbrauch 4,9 l/100 km

  • CO2-Emission 115 g/km
     

  • Preis 34.990 Euro

Fotos: Toyota

(13. Mai 2016)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.