Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2016



Fiat Tipo 2016


Mitsubishi Space Star 2016


SsangYong 2016


Subaru Outback 2016


Toyota RAV4 2016


VW Caddy 2016


Toyota Prius 2016


Audi A4 allroad 2016


SEAT Ibiza 2016


BMW X6 2016


Audi Q7 e-tron 2016


Hyundai Grand Santa Fe 2016


 


 

 

 

 

 


© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

VW Caddy Alltrack 2.0 TDI 4Motion

Volkswagen nennt ihn Caddy „Alltrack“, den Nachfolger des „Cross“. Neben dem Frontantrieb wird die neue Modellreihe auch mit Allradantrieb „4 Moti-on“ angeboten. Im anspruchs-vollen Testgelände Pachfurth in der Nähe von Wien zeigte die Allradvariante auf eisglattem Untergrund, an steilen Matsch-Steigungen, abschüssigen Geröllabfahrten und bei starker Seitenneigung die physikalischen Vorteile des Vierradantriebs gegenüber dem Einachsantrieb. Brutto-Einstiegspreise: 19.617 Euro und 24.359 Euro für Kastenwa-gen beziehungsweise Pkw.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der 122-PS-TDI, der mit einer Sechsgangschaltung zusammenarbeitet, verrichtet effizient, kultiviert und mit dieseltypischer Kraftentwicklung seine Arbeit.

|||||

 

Schwarze Beplankungen betonen die Robustheit und ergänzen zusammen mit einem Unterfahrschutz sowie Chromelementen das Offroad-Styling.

||||{

Karosserie

Innenraum

Die Dachreling des Hochdach-Kombis aus dem Bereich VW Nutzfahrzeuge ist silberfarben lackiert. Die Einstiegsleiste trägt den Schriftzug Alltrack.

||||{

 

Im Fußraum glänzen die Pedale im Aluminium-Look. Dunkles Carbon-Dekor des Cockpits sowie Chrom-Applikationen werten das Interieur auf.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Mit einem Ladevolumen von bis zu 3.030 Liter oder auch mit einer 7er-Bestuhlung muss sich der Caddy hinter Großraumlimousinen nicht verstecken.

|||||

 

Die elektromechanische Lenk-unterstützung und das auch für höhere Lasten ausgelegte Fahrwerk sorgen für willkommene Spur- und Kurvenstabilität.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Die Frontsitze lassen sich für die jeweiligen Ansprüche großzügig längs verstellen. Die Höhenverstellung erlaubt eine gesunde, bequeme Sitzhaltung.

||||{

 

Der serienmäßige Berganfahrassistent verhindert ein Zurückrollen beim Anfahren am Berg. Das Schlechtwege-ABS erleichtert steiles Bergabfahren.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Der Caddy „Alltrack“, vormals „Cross“, ist der Einzige seiner Klasse, der den Allradantrieb offeriert. Diese 4Motion-Technik wird als Option angeboten.

||||{

 

Die Allradvariante mit 122 PS verbraucht 5,4 Liter im EU-Messzyklus. Mit 4,6 Liter begnügt sich der frontgetriebene Alltrack mit 102-PS-TDI-BMT.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 43 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Diesel mit Abgasturbolader und Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.968 ccm

  • Leistung 90 kW/122 PS ab 2.900 U/min

  • Drehmoment 300 Nm ab 1.500 U/min

  • Allradantrieb 4Motion

  • Sechsgangschaltung

  • Gepäckraum 750 bis 3.030 l

  • Leergewicht 1.571 kg, Zuladung 709 kg

  • Länge 4,43 m, Breite 1,80 m, Höhe 1,86 m

  • Reifen 205/50 R17

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 11,5 s

  • Höchsttempo 178 km/h

  • EU-Verbrauch 5,4 l/100 km

  • CO2-Emission 143 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse B
     

  • Preis 31.761 Euro

 

Fotos: VW

(26. April 2016)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.