Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2018



Subaru XV 2018


VW Polo GTI 2018


Mercedes-Benz GLC 2018


Renault Koleos 2018

v
Audi SQ5 2018


VW Polo TGI 2018


Subaru Forester 2018


Hyundai Grand Santa Fe 2018


Ford Fiesta Vignale 2018


Jeep Compass 2018



 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2018 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Jeep Compass 2.0 MultiJet 125 kW/170 PS Limited

Jeder achte Neuwagen ist bereits ein kompaktes SUV-Modell. Tendenz: steigend. Die legendäre Marke Jeep, die den Allradantrieb salonfähig machte, schickt jetzt den neuen Compass ins Rennen. Die klassische Geländeeignung der Marke hat 75-jährige Tradition. Auf der Straße zeigt der attraktiv gekleidete Italo-Amerikaner die Annehmlichkeiten eines Familien- und Reisemobils, auch dank mehr als 70 angebotener Sicherheits- und Schutzfunktionen. Der gewichtsoptimierte Aufbau kommt Dynamik und Komfort zugute, ebenso das optimierte 170-PS-Dieseltriebwerk. Compass-Preise ab 24.900 Euro für den 140-PS-Benziner und ab 26.100 Euro für einen 120-PS-Diesel.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Mit dieseltypischer Kraft und einer Neunstufenautomatik geht das Compass-Triebwerk spurtstark, elastisch und souverän zu Werke, Onroad und Offroad.

|||||

 

Der Kühlergrill mit sieben Streben und die trapezförmigen Radhäuser sind gepaart mit muskulösem, sportlichem Styling und optischer Breitenwirkung.

||||{

Karosserie

Innenraum

Zeitgemäß sind Karosserie- und Rahmenstruktur in selbsttragender Bauweise ausgeführt, statt mit schwerem Leiterrahmen seiner kernigen Urväter.

||||{

 

Der klar strukturierte Fahrerarbeitsplatz, die zweistufige Mittelkonsole und das wertig ausgeführte Interieur ergeben ein technikorientiertes Ambiente.

|||||

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Alle fünf Insassen finden im Compass richtig viel Platz. Im Kofferabteil hat auch das übliche Gepäck genügend Raum. Die Nutzlast liegt eher relativ niedrig.

||||{

 

Die sehr guten Straßen- und Geländeeigenschaften des Compass basieren auch auf „Selec-Terrain“ mit den vier Modi Auto, Snow, Sand und Mud/Matsch.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

„U-Connect“ mit Bildschirm und Berührungssteuerung integriert das Smartphone zur Nutzung von Navigation und Freisprechen bis hin zur Diktierfunktion.

||||{

 

Die hintere Querbewegungserkennung warnt beim Rückwärtsausparken vor Querverkehr, den der Fahrer von seiner Sitzposition aus nicht sehen kann.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Das fortschrittliche vollautomatische 4x4-System „Jeep Active Drive“ kann, wenn erforderlich, bis zu 100 Prozent des Vortriebs an ein einzelnes Rad leiten.

|||||

 

Der Vierzylinder belegt dank kombinierter 9-Stufen-Automatik, Start-Stopp und Compass-Leichtbau mit Stufe C in der Effizienztabelle einen Mittelplatz.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 45 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Reihenmotor

  • Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.956 ccm

  • Leistung 125 kW/170 PS bei 3.750 U/min

  • Drehmoment 350 Nm bei 1.750 U/min

  • Allradantrieb

  • Neunstufenautomatik

  • Gepäckraum 438 bis 1.251 l

  • Leergewicht 1.615 kg, Zuladung 517 kg

  • Länge 4,40 m, Breite 2,04 m mit Außenspiegeln, Höhe 1,65 m

  • Reifen 225/55R18

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 9,5 s

  • Höchsttempo 192 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,7 l auf 100 km

  • CO2-Emission 148 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse C
     

  • Preis 37.400 Euro
     

Fotos: Jeep

(18. Januar 2018)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.