Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2018



Subaru Forester 2018


Hyundai Grand Santa Fe 2018


Ford Fiesta Vignale 2018


Jeep Compass 2018


2017



Kia Stinger 2017


Hyundai Kona 2017


Mazda CX-5 2017


Audi Q5 2017


Fiat 500L 2017


Ford Edge 2017
Kia Stonic 2017


SEAT Leon Cupra 2017


Jaguar F-Pace 2017


DS 5, 2017


SEAT Ibiza 2017


Dacia Lodgy 2017


Peugeot 5008 2017


Ford Fiesta 2017


G350d 2017


Hyundai i30 2017


VW Arteon 2017


Jeep Cherokee 2017


VWN Amarok 2017


VW Beetle Cabrio 2017


© 1998 - 2018 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Jeep Compass 2.0 MultiJet 125 kW/170 PS Limited

Jeder achte Neuwagen ist bereits ein kompaktes SUV-Modell. Tendenz: steigend. Die legendäre Marke Jeep, die den Allradantrieb salonfähig machte, schickt jetzt den neuen Compass ins Rennen. Die klassische Geländeeignung der Marke hat 75-jährige Tradition. Auf der Straße zeigt der attraktiv gekleidete Italo-Amerikaner die Annehmlichkeiten eines Familien- und Reisemobils, auch dank mehr als 70 angebotener Sicherheits- und Schutzfunktionen. Der gewichtsoptimierte Aufbau kommt Dynamik und Komfort zugute, ebenso das optimierte 170-PS-Dieseltriebwerk. Compass-Preise ab 24.900 Euro für den 140-PS-Benziner und ab 26.100 Euro für einen 120-PS-Diesel.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Mit dieseltypischer Kraft und einer Neunstufenautomatik geht das Compass-Triebwerk spurtstark, elastisch und souverän zu Werke, Onroad und Offroad.

|||||

 

Der Kühlergrill mit sieben Streben und die trapezförmigen Radhäuser sind gepaart mit muskulösem, sportlichem Styling und optischer Breitenwirkung.

||||{

Karosserie

Innenraum

Zeitgemäß sind Karosserie- und Rahmenstruktur in selbsttragender Bauweise ausgeführt, statt mit schwerem Leiterrahmen seiner kernigen Urväter.

||||{

 

Der klar strukturierte Fahrerarbeitsplatz, die zweistufige Mittelkonsole und das wertig ausgeführte Interieur ergeben ein technikorientiertes Ambiente.

|||||

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Alle fünf Insassen finden im Compass richtig viel Platz. Im Kofferabteil hat auch das übliche Gepäck genügend Raum. Die Nutzlast liegt eher relativ niedrig.

||||{

 

Die sehr guten Straßen- und Geländeeigenschaften des Compass basieren auch auf „Selec-Terrain“ mit den vier Modi Auto, Snow, Sand und Mud/Matsch.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

„U-Connect“ mit Bildschirm und Berührungssteuerung integriert das Smartphone zur Nutzung von Navigation und Freisprechen bis hin zur Diktierfunktion.

||||{

 

Die hintere Querbewegungserkennung warnt beim Rückwärtsausparken vor Querverkehr, den der Fahrer von seiner Sitzposition aus nicht sehen kann.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Das fortschrittliche vollautomatische 4x4-System „Jeep Active Drive“ kann, wenn erforderlich, bis zu 100 Prozent des Vortriebs an ein einzelnes Rad leiten.

|||||

 

Der Vierzylinder belegt dank kombinierter 9-Stufen-Automatik, Start-Stopp und Compass-Leichtbau mit Stufe C in der Effizienztabelle einen Mittelplatz.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 45 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Reihenmotor

  • Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.956 ccm

  • Leistung 125 kW/170 PS bei 3.750 U/min

  • Drehmoment 350 Nm bei 1.750 U/min

  • Allradantrieb

  • Neunstufenautomatik

  • Gepäckraum 438 bis 1.251 l

  • Leergewicht 1.615 kg, Zuladung 517 kg

  • Länge 4,40 m, Breite 2,04 m mit Außenspiegeln, Höhe 1,65 m

  • Reifen 225/55R18

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 9,5 s

  • Höchsttempo 192 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,7 l auf 100 km

  • CO2-Emission 148 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse C
     

  • Preis 37.400 Euro
     

Fotos: Jeep

(18. Januar 2018)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.