Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2018



SsangYong Rexton 2018


Kia Picanto 2018


Skoda Kodiaq 2018

 


Citroen C3 Aircross 2018


Toyota RAV4 Hybrid 2018


VW Tiguan 2.0 TDI 2018


Subaru XV 2018


VW Polo GTI 2018


Mercedes-Benz GLC 2018


Renault Koleos 2018


Audi SQ5 2018


VW Polo TGI 2018


Subaru Forester 2018


Hyundai Grand Santa Fe 2018


Ford Fiesta Vignale 2018


Jeep Compass 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 1998 - 2018 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Skoda Kodiaq 2.0 TDI 110 kW 7-Gang-DSG

Der Kodiaq als zweites SUV-Modell der tschechischen VW-Tochter Skoda, ist im Tiguan-Segment angesiedelt. Es punktet mit sehr üppiger Platzofferte, hohem Komfort, viel Sicherheit sowie klarer Handhabung. Der 150-PS-Turbodiesel, verbandelt mit einer 7-Gang-Automatik DSG, zeigt beim Verbrauch auf langen Autobahnpassagen mit Tempolimits auch mal eine Vier vor dem Komma. Typisch Skoda: Der simple wie wirksame Türkantenschutz fährt dank vorge-spannter Federn beim Öffnen der Tür selbsttätig aus. Er verhindert, dass die harte Türkante mit der Garagenwand oder parkenden Autos kol-lidiert. Kodiaq-Preise ab 26.550 Euro.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der 150-PS-TDI liefert dank soliden Drehmoments dieseltypische Power vom Start weg und ausreichend Elastizität, wenn er zum Überholen ansetzt.

|||||

 

Der dreidimensionale Kühlergrill, die scharfen, klaren Linien und die leicht eckig geformten Radhäuser beschreiben den markant-robusten Auftritt.

||||{

Karosserie

Innenraum

Der 4,70 Meter lange Kodiaq rangiert mit seinen großzügigen Maßen am oberen Ende des Kompaktsegments. Formgehär-tete Stähle geben ihm Stabilität.

||||{

 

Präzise Instrumentenanzeigen, die wahrzunehmende Verarbeitungsqualität und die leicht verständliche Bedienung fördern die Sympathie für das SUV.

|||||

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Das sehr geräumige Passagierabteil, größter Kofferraum seiner Klasse sowie die Option dritte Sitzreihe zeigen die Tauglichkeit für Familie und Beruf.

|||||

 

Geschmeidig schluckt das tschechische SUV Unebenheiten von Straßen und Wegen. Zügiges Kurvenfahren verübelt er nicht. Die Lenkkräfte sind niedrig.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Das Infotainment mit 6,5-Zoll-Bildschirm steuert wichtige In-formationen und verbindet über das Smartphone mit kompatiblen Apps das Auto mit der Welt.

||||{

 

Der Frontradarassistent mit City-Notbremse und Personenerkennung warnt und bremst bei gefährlichen Situation mit Fußgängern und anderen Autos.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Die LED-Lichttechnologie gibt bei Skoda im Kodiaq ihr Seriendebüt. LED-Licht arbeitet effizient. Es schont die Augen, weil es dem Tageslicht ähnelt.

||||{

 

Nimmt im Eco-Modus der Fahrer über 20 km/h den Fuß vom Gas, wird automatisch der Motor vom Antrieb abgekoppelt und Kodiaq segelt spritsparend.

|||||

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 46 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Reihenmotor

  • Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung

  • Hubraum 1.968 ccm

  • Leistung 110 kW/150 PS bei 3.500 U/min

  • Drehmoment 340 Nm ab 1.750 U/min

  • Frontantrieb

  • 7-Gang-Direktschaltgetriebe DSG

  • Gepäckraum 720 bis 2.065 l

  • Leergewicht 1.667 kg, Zuladung 655 kg

  • Länge 4,70 m, Breite 1,89 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,68 m

  • Reifen 215/65R17

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 9,9 s

  • Höchst-tempo 199 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,0/4,9 l auf 100 km

  • CO2-Emission 131/129 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse A
     

  • Preis 32.090 Euro

Fotos: Skoda/MB

(3. Mai 2018)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.