Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests


 


2019



Mitsubishi Eclipse 2019


Jeep Renegade 2019


Nissan Juke 2019


Mercedes-Benz Coupé E220d 2019


Skoda Kodiaq 2019


Ford Mustang 2019


Fiat 500X 2019


VW Touareg 2019


Jeep Wrangler JL 2019


Range Rover Sport P400e 2019


Ford Focus Turnier 2019


Audi A7 Sportback 2019


Opel Grandland X 2019

 


2018



Hyundai Ioniq 2018


Kia Ceed Sportswagon 2018


Toyota Land Cruiser 2018


Honda Civic 2018


Dacia Duster 2018


Mitsubishi Outlander Plug-in 2018


Mazda CX-5 2018


Peugeot 3008 2018


DS7 Crossback 2018


VW T-Roc 2018


© 1998 - 2019 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Nissan Juke Tekna 1.6

Der Nissan Juke ist ein flottes Automobil. Es punktet mit einem markanten Äußeren und ordentlichen Fahrleistungen. Der 112-PS-Benzinmotor ist mit einer 5-Gang-Schaltung kombiniert. Zwangsläufig drängt sich der Vergleich mit der Dieselvariante 1.5 dCi auf. Allein die Daten zeigen wesentliche Stärken des 110-PS-Diesels, der mit einer 6-Gang-Schaltung kooperiert. Der Diesel verbraucht 35 Prozent weniger Sprit, emittiert 23 Prozent weniger CO2, erreicht die deutlich günstigere Effizienzklasse B und beschleunigt schneller. Einen Juke als 112-PS-Benziner der Version „Visia“ gibt es ab 16.490 Euro.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der höchste Gang ist als Kompromiss zwischen Ökonomie und Dynamik ausgelegt, so dass bei 100 km/h der Motor bereits mit fast 3.000 U/min dreht.

||||{

 

Dynamisch und robust haben die Stylisten den Juke als Mix-tur aus SUV und sportlichem Coupé designt. Die aktualisierte Frontpartie wirkt jetzt gefälliger

||||{

Karosserie

Innenraum

Die höher positionierten Front-sitze sind beim Einsteigen bequem zu erreichen. Den ohnehin schmalen Fondeinstieg engt zusätzlich der Radkasten ein.

||||{

 

Die Hebel zur Verstellung der Neigung der Vordersitzlehnen ist wegen der breiten Armauflagen, die Bequemlichkeit bieten, nur sehr schwer zu erreichen.

|||{{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Der kompakte Fünfsitzer ver-fügt vorn über reichlich Platz. Im Fond wird es jedoch recht eng. 354 Liter Kofferraumvolu-men reichen für normale An-sprüche.

||||{

 

Geringe Wankbewegungen in Kurven, eine straffe Abstimmung des Fahrwerks und eine präzise arbeitende Lenkung stimmen den Piloten zufrieden.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Die “Intelligente Bewegungser-kennung“ warnt den Fahrer akustisch und optisch, wenn sich hinter dem Fahrzeug Personen oder Objekte bewegen.

||||{

 

Das System „Safety Shield“ mit 360-Grad-Rundumsicherheit beinhaltet unter anderem die Spurhalte-Unterstützung sowie den Totwinkel-Assistenten.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Die karosseriebedingte Be-grenzung der Rundumsicht gleichen der "Around View Mo-nitor" mit 360-Grad-Bild sowie die Rückfahrkamera sehr wirk-sam aus.

||||{

 

Eine Start-Stopp-Funktion und ein sechster Gang würden Verbrauch und Emissionen senken sowie die Platzierung in der Effizienzliga von jetzt F verbessern.

|||{{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 39 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Reihen-Vierzylinder-Ottomotor

  • Hubraum 1.598 ccm

  • Leistung 83 kW/112 PS bei 5.600 U/min

  • Drehmoment 144 Nm bei 4.000 U/min

  • Frontantrieb, 5-Gang-Schaltung

  • Gepäckraum 354 bis 797 l

  • Leergewicht 1.173 kg, Zuladung 482 kg

  • Länge 4,14 m, Breite 1,77 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,57 m

  • Reifen 225/45R18

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 12,5 s

  • Höchsttempo 178 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 7,3 l auf 100 km

  • CO2-Emission 166 g/km

  • Emissionsklasse Euro 6d-Temp

  • Effizienzklasse F
     

  • Preis 22.890 Euro
     

Fotos: MB/Nissan

(29. April 2019)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.