Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2012 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Honda Jazz Hybrid

Der neue Honda Jazz Hybrid ist der erste Kleinwagen, den es mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor gibt. Sein Hybridsystem bietet eine Besonderheit: Weil im reinen Elektromodus, der nur kurzzeitig möglich ist, der Benzinmotor mechanisch nicht abgetrennt werden kann, läuft er quasi „leer“ mit. Die Ventile verschließen dabei die Zylinder. Die aufsteigenden Kolben verdichten die eingeschlossene Luft. Danach drückt die verdichtete Luft die Kolben wieder nach unten und reduziert damit die Energieverluste.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

Antrieb

Außendesign

Bei gleichmäßiger Fahrt und mit sensiblem Gasfuß kann der Elektromotor auch allein den Jazz antreiben. Die Kolben des Benziners laufen jedoch mit.

|||||

 

Chromblaue Applikationen an der Front, klare Rückleuchten, eine Chromleiste am Heck und grüner Metalliclack kennzeichnen die Jazz-Hybridversion.

||||{

 

Karosserie

Innenraum

Die Hybridtechnik des Jazz ist sehr kompakt gebaut, so dass gegenüber der Verbrennungsmotor-Version kein Nutzraum verloren geht.

||||{

 

Bei effizienter Fahrweise zeigt der Tacho eine grüne Hinterleuchtung. Bei kräftigerem Gasgeben wechselt die Farbe ins Blaue

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Auf der 1,72 Meter langen flachen Ladefläche, die nach Umklappen der Rücksitze entsteht, können drei Mountainbikes stehend transportiert werden

|||||

 

Leichtgängig und präzise arbeitet die Lenkung. Durch die Kurven rollt der Jazz ohne starke lästige Wankbewegungen der Karosserie.

||||{

 

Komfort

Sicherheit

Das zusätzliche Gewicht der Hybridtechnik von 70 Kilo will gedämpft und gefedert sein, ohne dass der Fahrkomfort spürbare Einbußen erleidet.

||||{

 

Traditionell widmen die Honda-Ingenieure dem Fußgängerschutz höchste Priorität. Fünf Sterne im EuroNCAP sind der objektive Beweis.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Bei größerer Lust aufs Sparen werden nach Drücken der „Econ-Taste“ Leistung und Drehmoment reduziert und kräftiges Gasgeben „geglättet“.

|||{{

 

Das Wechselspiel von Benzin- und Elektroantrieb sowie das Wirken beider beim Beschleunigen führen zu zeitgemäßen 4,5 Liter EU-Verbrauch.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 41 von 50.

 

Wichtige Daten

  • Vierzylinder-Ottomotor in Zweiventiltechnik: Hubraum 1.339 ccm, Leistung 65 kW/88 PS bei 5.800 U/min, Drehmoment 121 Nm bei 4.500 U/min

  • sowie Elektromotor: Leistung 10,3 kW/14 PS bei 1.500 U/min, Drehmoment 78,5 Nm bei 1.000 U/min

  • Frontantrieb

  • stufenlose Automatik CVT

  • Gepäckraum 300 bis 1.320 l

  • Leergewicht 1.234 kg, Zuladung 366 kg

  • Länge 3,90 m, Breite 1,70 m, Höhe 1,53 m

  • Reifen 175/65 R15

  • Höchsttempo 175 km/h

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 12,1 s

  • EU-Verbrauch 4,5 l/100 km

  • CO2-Emission 104 g/km
     

  • Preis 18.900 Euro

Fotos: Honda

(14. Mai 2011)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.