.

Home News Companies Events Guestbook Golf Contact
.

11. Dezember 2003

 

 

 

© 1998 - 2003 Copyright & 
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved .
For questions please contact
editor@autointell.de
 

.
Eine Million Audi A3 in sieben Jahren gefertigt


 


Produktionsjubiläum eines Trendsetters

Photo: Audi

V.l.n.r.: Xaver Meier, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, Wolfgang Godulla, Leiter Fertigung Ingolstadt, und Dr. Jochem Heizmann, Vorstand Produktion der AUDI AG

Ingolstadt - Der 1.000.000ste Audi A3, ein akoyasilberner A3 3,2 Liter V6 quattro mit 184 kW (250 PS) und Direktschaltgetriebe (DSG), hat heute die Fertigungslinien in Ingolstadt verlassen. "Für Audi und das Werk ist dieser Tag ein weiterer Meilenstein in der Produktionsgeschichte", sagte Produktionsvorstand Dr. Jochem Heizmann zu diesem Jubiläum.

Im September 1996 präsentierte Audi den A3 nach einer Entwicklungszeit von nur 24 Monaten als neuen automobilen Trendsetter in der Kompaktklasse. Noch vor seiner Markteinführung wurde der Audi A3 vom renommierten Londoner Design Museum als "Statement of Design" in eine berühmte Sammlung aufgenommen. Mehr als 20.000 Kunden hatten zu diesem Zeitpunkt das neue Modell bereits vorbestellt. 1999 folgte der A3-Fünftürer. Wegen der insgesamt großen Nachfrage entschied das Unternehmen, das Erfolgsmodell A3 auch im Verbund mit Ingolstadt (Karosseriebau, Lackiererei) und dem ungarischen Werk Györ (Montage) zu fertigen. Von 2001 bis Anfang 2003 wurden rund 37.000 A3 in Ungarn montiert.

Im Mai 2003 ging nun der neue Audi A3 an den Start. Mit einem hochmodernen Karosseriebau, einem neuen Presswerk und einem neuen Montagebereich im Werk Ingolstadt (Investitionsvolumen: 500 Mio. Euro) konnte nach nur vier Monaten die maximale Produktionskapazität von rund 700 Fahrzeugen pro Tag erreicht werden. So war es möglich, in nur sechs Monaten nach Produktions-beginn bereits mehr als 100.000 A3 zu fertigen.

Der Audi A3 hat mit seinen drei Varianten - dem "charaktervollen" Audi A3 Attraction, dem "sportlichen" Audi A3 Ambition und dem "exklusiven" Audi A3 Ambiente - schnell den Markt erschlossen und zur Verjüngung und Dynamisierung der Marke beigetragen. Aktuell sind folgende Motorisierungen im Angebot:

- 3.2 V6 mit 184 kW (250 PS) - 1.6 mit 75 kW (102 PS)

- 2.0 FSI mit 110 kW (150 PS) - 2.0 TDI mit 103 kW (140 PS)

- 1.6 FSI mit 85 kW (115 PS) - 1.9 TDI mit 77 kW (105 PS)

Mehr als die Hälfte der A3-Kunden bestellen die verbrauchsgünstigen TDI-Modelle. Alle Aggregate erfüllen die strenge, steuerbegünstigte Abgasnorm EU-4.

Nach wie vor beispielhaft in der Premium-Kompaktklasse ist beim Audi A3 der permanente Allradantrieb quattro. Das sportliche Direktschaltgetriebe (DSG) gibt es in Verbindung mit der 3.2 quattro-Motorisierung und dem 2.0 TDI. Ein besonderes High-tech-Feature ist das DVD-gestützte "Navigationssystem plus" mit Bird-View-Darstellung und einem intuitiv verstehbaren Bediensystem.

Die jüngste Auszeichnung erzielte der Audi A3 Mitte November in Japan. Die Automotive Researchers' & Journalists' Conference of Japan wählte den Audi A3 als "Import Car of the Year 2004" auf Platz 1. Der Audi A3 hat seine guten Erbanlagen also längst perfektioniert: Seit der Markteinführung der zweiten Generation präsentiert sich ein selbstbewusstes, betont dynamisch ausgelegtes Nachfolge-Modell. Produktionsvorstand Dr. Heizmann unterstreicht dessen Bedeutung: "Der A3 wurde für uns zum Erfolgsträger und zur Leitfigur im Premium-Segment. Er hat von Anfang an die Sympathien der Kunden an sich gezogen. Seine Kombination von dynamischem Design und konsequenter Linienführung, kräftigen Motoren und hochwertiger Verarbeitung hat ihn zu einem äußerst beliebten Automobil werden lassen."

Gesamtbetriebsratsvorsitzender Xaver Meier erinnert sich noch sehr gut an die Standort-Diskussion zur Produktion des A3: "Die Beschäftigten in Ingolstadt und Neckarsulm haben auf soziale und übertarifliche Leistungen verzichtet, um den A3 nach Ingolstadt zu holen. Rückblickend betrachtet war es der richtige Weg, denn der A3 hat wesentlich dazu beigetragen, Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. Darüber hinaus war es auch eine Bekenntnis zum Standort Deutschland. Für mich symbolisiert der A3 Kraft, Stärke und Zusammenhalt", so Xaver Meier. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Nachfolger den bisherigen Erfolg weiter steigern werden."

(10.12.2003)


.
Homepage
   News   Companies   Events   Guestbook   Contact
.