Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

12. November 2009

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

© 1998 - 2009 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Der Range Rover Sport TDV6 Autobiography punktet mit Topausstattung unter Sportlich-luxuriöser Flagge

Schwalbach  - Seit wenigen Wochen ist er auf dem Markt: der neue Range Rover Sport. Jetzt schickt Land Rover den Jahrgang 2010 auch mit der sportlich-luxuriösen Topausstattung "Autobiography" ins Rennen. Betonte Individualität, gepaart mit einem Höchstmaß an Dynamik und Wirtschaftlichkeit sind das Profil des neuen Range Rover Sport TDV6 Autobiography, der ab sofort bei den deutschen Land Rover-Vertragshändlern zu bestellen ist.

 

Er zeigt dabei in Verbindung mit dem neuen V6 Dieselmotor eine nochmalig und üppig erweiterte Serienausstattung sowie ein modifiziertes Karosseriestyling, das den sportlichen Charakter unterstreicht. Während die neue Generation 2010 des Range Rover Sport ab 61 600 Euro erhältlich ist, steht der neue TDV6-Autobiography mit Preisempfehlungen für 78 970 Euro in der Liste.

Der vor wenigen Wochen eingeführte Modelljahrgang 2010 des Range Rover Sport hat auf dem deutschen Markt den Weg für weitere Erfolge geebnet - schließlich zählt die Baureihe seit ihrer Vorstellung zu den Bestsellern im Programm des britischen 4x4-Spezialisten.

Jetzt legt Land Rover zum Jahresende noch einmal nach. Wie auch das Flaggschiff Range Rover ist nun auch der Range Rover Sport TDV6 in der Topausstattung "Autobiography" erhältlich.

Zwei Varianten am Start Basierend auf den in Frankfurt am Main während der vergangenen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) gezeigten Vorabversionen ist der Range Rover Sport TDV6 Autobiography ab sofort in zwei Ausführungen erhältlich: als Version "Cannes" für 78 970 Euro und als Alternative "Monza" für 83 300 Euro mit einem markanten "Bodykit" und einer ebenfalls stark ins Auge fallenden Innenausstattung in Rot und Schwarz.

Beiden Varianten gemeinsam ist die nochmals erweiterte Serienausstattung. So verfügt der Range Rover Sport TDV6 Autobiography ab Werk beispielsweise über ein elektrisches Glas-Schiebe-Hebe-Dach, ab der B-Säule dunkel getönte Scheiben, ein schlüsselloses Eingangs- und Startsystem sowie ein Winterkomfortpaket mit Heizungen an Vorder- und Rücksitzen, Frontscheibe und Scheibenwischerdüsen. Hinzu kommen im Innern eine Kühlbox in der Mittelkonsole, das integrierte Telefonsystem mit Bluetooth-Funktion sowie Schaltwippen am Lenkrad für manuelle Gangwechsel. Das innovative "Dynamic Response"-System optimiert zudem Fahrverhalten und Dynamik nicht zuletzt in Kurven.

Premium-Interieur mit zweifarbigem Leder Für eine unvergleichliche Aura an Exklusivität sorgen im neuen Range Rover Sport TDV6 Autobiography nicht zuletzt luxusbetonte Details in der Passagierkabine. An erster Stelle zu nennen ist dabei zweifellos die umfassende Lederausstattung, unter anderem mit zweifarbigen Premium-Ledersitzen mit Kontrastnähten. Während hier bei der Version "Cannes" die Farben "Ebony" und "Ivory" vorherrschen, bietet das Modell "Monza" einen reizvollen Kontrast zwischen dem sportlichen Rot-Ton "Pimento" und dem dunklen "Ebony". Diese Farbgebung wird an zahlreichen Stellen des Innenraums aufgenommen, etwa an Türverkleidungen, Mittelkonsole oder Schalthebel. Untermalt wird das luxuriös-stilvolle Interieur zudem mit einem Alcantara-Dachhimmel, in Leder eingefassten Fußmatten oder edlen Furniereinlagen in "Grand Black Lacquer".

Wer darüber hinaus seinen Range Rover Sport auch von außen sehr persönlich auftreten lassen will, für den ist die Variante "Monza" gewiss die erste Wahl. Hier sorgen beispielsweise neue Front- und Heckstoßfänger mit unterer Titan-Optik, ein vergrößerter Spoiler an der Heckklappe oder viereckige Auspuffendrohre für optische Highlights.

Angetrieben wird der neue Range Rover Sport TDV6 Autobiography von einem Hightech-Triebwerk, das in der kürzlich präsentierten Modellgeneration 2010 erstmals zu haben war: ein 3,0-Liter-TDV6, der enorme Wirtschaftlichkeit mit 180 kW (245 PS) Leistung und einem satten Drehmoment von 600 Nm bei lediglich 2000 Umdrehungen kombiniert. Ungeachtet der reichlich vorhandenen Kraft begnügt sich der Dreiliter-Sechszylinder im kombinierten Messzyklus mit lediglich 9,2 Litern auf 100 Kilometern - für diese Fahrzeugkategorie und angesichts der Dynamik des Range Rover Sport eine bemerkenswert niedrige Zahl. Gekoppelt ist der Turbodiesel-Selbstzünder mit einer modernen 6-Stufen-Automatik aus dem Hause ZF.

Außerdem teilt der neue Range Rover Sport TDV6 Autobiography sämtliche Vorzüge seiner Geschwister aus der jüngst debütierenden Modellgeneration 2010. Dazu zählt zum Beispiel das weiter entwickelte Design, das neben anderen Merkmalen mit neuen, charakteristischen LED-Scheinwerfern aufwartet.

Auch der Fahrgastraum des Range Rover Sport war Gegenstand intensiver Detailarbeit. Zum Jahrgang 2010 erhielt die Baureihe noch hochwertigere Materialien, luxuriösere Oberflächen und eine weiter verbesserte Ergonomie - allesamt Modifikationen, die die Dynamik und Sportlichkeit des Modells unterstreichen und ausbauen.

Dies gilt in gleicher Weise für Technik und Ausstattung des Range Rover Sport. Hier kamen in der Generation 2010 eine ganze Reihe neuer Lösungen an Bord, etwa die intelligente adaptive Fahrwerkssteuerung "Adaptive Dynamics", ein Surround-Kamerasystem mit fünf Digitalkameras, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, das Festplatten-Navigationssystem oder das patentierte Anhängerstabilitätssystem. Garanten für Komfort und Dynamik sind im Range Rover Sport von je her Details wie die elektronisch gesteuerte Luftfederung, eine Zweizonen-Klimaautomatik oder das von Land Rover entwickelte "Terrain Response™"-System zur Steuerung aller Fahrzeugsysteme auf jedem Untergrund.

Bei den Triebwerken bietet der aktuelle Range Rover Sport neben dem 3,0-Liter-TDV6 zwei weitere interessante Optionen: einen 3,6-Liter-TDV8, der 200 kW (272 PS) und ein Drehmomentmaximum von 640 Nm auf die Straße bringt, sowie einen 5,0-Liter-V8-Benziner mit 375 kW (510 PS). Das Motorentrio besticht dabei mit zeitgemäßer Effizienz, ohne die für den Range Rover Sport kennzeichnende Flexibilität und Souveränität auch nur im Mindesten zu vernachlässigen.

Photo: Land Rover

(10. November 2009)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.