Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

27. Januar 2011

Google

Web

autointell.de


 

 

 

 

 

© 1998 - 2011 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

GM liefert 2010 weltweit 8,39 Millionen Fahrzeuge aus

Detroit/Rüsselsheim - General Motors gab heute bekannt, dass das Unternehmen im Jahr 2010 weltweit insgesamt 8.389.769 Fahrzeuge ausgeliefert hat. Gegenüber den 7.477.178 Fahrzeugen des Vorjahres bedeutet dies ein Plus von 12,2 Prozent.

In fünf der zehn wichtigsten Märkte erzielte GM zweistellige Zuwachsraten, darunter eine Absatzsteigerung um 28,8 Prozent in China. Erstmals übertrafen GM und seine Partner dort die Marke von zwei Millionen Fahrzeugen innerhalb eines Jahres. In Usbekistan – volumenmäßig mittlerweile der zehntgrößte Markt für GM – wuchs der Absatz um 41,3 Prozent.

In den USA, dem zweitgrößten Markt von GM, stiegen die Verkäufe um 6,3 Prozent, und das trotz der Produktionseinstellung beziehungsweise des Verkaufs von vier Marken. Im drittgrößten Markt Brasilien konnte GM den Absatz um 10,4 Prozent erhöhen.

Opel/Vauxhall ist nach wie vor die zweitstärkste GM-Marke, was den weltweiten Absatz betrifft. Mit einem starken Jahresendspurt steigerte die Marke im Jahr 2010 in 18 von 27 europäischen Ländern ihren Marktanteil, darunter in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. In acht Ländern Europas rangierte Opel/Vauxhall unter den Top drei der wichtigsten Marken, so auch in den beiden größten Märkten Deutschland und Großbritannien. Der Marktanteil von 6,25 Prozent im vierten Quartal bedeutet einen Zuwachs von knapp 0,5 Prozentpunkten gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und ein Plus von 0,05 Prozentpunkten gegenüber dem Durchschnitt der ersten drei Quartale 2010. In Deutschland legte Opel 2010 Quartal für Quartal beim Marktanteil zu und beendete das Jahr mit einem Marktanteil von 9,68 Prozent im Dezember; das sind über zwei Prozentpunkte mehr als im Dezember 2009.

Die Bestellungen des kürzlich neu eingeführten Meriva haben seit dem Marktstart um 80 Prozent zugenommen; in seinem Segment ist der Meriva die Nummer eins in Europa. Der Astra-Fünftürer ist die Nummer zwei in der Klasse der kompakten Fließheckmodelle und der Insignia die Nummer zwei bei den Mittelklasseautos der Volumenhersteller.

 

Chevrolet Camaro

Die Daten der wichtigsten Märkte und Marken von GM:

Die zehn wichtigsten Märkte:

           

Land

Auslieferungen 2010

Auslieferungen 2009

Veränderung in %

Platzierung 2009

1

China

2.351.610

1.826.475

28,8

2

2

USA

2.215.227

2.084.492

6,3

1

3

Brasilien

657.825

595.625

10,4

3

4

Großbritannien

290.250

287.278

1,0

5

5

Deutschland

269.061

381.687

(29,5)

4

6

Kanada

247.104

254.257

(2,8)

6

7

Italien

169.955

188.689

(9,9)

7

8

Russland

159.199

141.695

12,4

8

9

Mexiko

155.590

138.482

12,4

9

10

Usbekistan

145.151

102.746

41,3

13

 Die wichtigsten Marken:

           

Marke

Auslieferungen 2010

Auslieferungen 2009

Veränderung in %

Platzierung 2009

1

Chevrolet

4.271.189

3.517.412

21,4

1

2

Opel/Vauxhall

1.206.620

1.236.221

(2,4)

2

3

Wuling

1.149.060

1.001.213

14,8

3

4

Buick

718.848

558.533

28,7

4

5

GMC

446.547

353.258

26,4

5

6

Cadillac

180.724

128.838

40,3

7

7

Holden

140.771

126.089

11,6

8

8

Daewoo

129.829

121.345

7,0

9

9

Jiefang

88.224

34.860

153,1

12

Photo: GM

(24. Januar 2011)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.