Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 
Google

Web

autointell.de

 


AUDI Reports



Audi Q7 Test 2016


Audi A4 Avant 2015


Audi A4 2015


Audi A3 Sportback e-tron (Test 2015)


Audi Q3 Test 2015


Audi Q7 2015


Audi JPK 2015


Audi Lights 2015


Audi TT 2015


Audi A1 (2014)


Audi A6 (Facelift) 2014


Q5 (Test 2014)


A3 Sportback e-tron (2014)


A3 Cabriolet (2013)


Audi A3 Limousine (2013)


Audi A3 (Test) 2013


Audi RS6 Avant (2013)


Audi S3 (2013)


Audi A3 Sportback (2012)


Audi Q3 (Test 2012)


Q5/SQ5 2012


Audi A1 Sportback (2012)


Audi A3 2012


Audi A3 Technik 2012


Audi A4 2011


Audi A6 Avant 2011


Audi Q3 2011


Audi R8 e-tron 2011


Audi A6 WP Avant 2011


Audi A6 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Der Audi A3 mit viel frischem Wind
aus der Oberklasse


Zum Vergrößern anklicken

Seit 20 Jahren ist der Audi A3 auf deutschen Straßen unterwegs. Schnell avancierte er zum Erfolgsmodell und wurde mittlerweile über eine Million-mal verkauft.


Zum Vergrößern anklicken

Jetzt kommt im Sommer eine Modellüberarbeitung der 2012 vorgestellten Modellgeneration des A3 auf den Markt, die produktaufgewertet, aber designtechnisch nur wenig verändert ist. Der Hauptteil spielt sich unter dem Blechkleid ab, wo zahlreiche Features und Assistenzsysteme aus der Oberklasse eingeflossen sind.

 


Zum Vergrößern anklicken

Trotz kaum veränderter Abmessungen – 4,24 Meter Länge und 2,60 Meter Radstand – wirkt der neue Audi A3 noch sportlicher und expressiver als bisher. Von außen ist er an den flacher gezeichneten Bi-Xenon-Scheinwerfern und dem breiteren und schärfer konturierten Singleframe-Grill zu erkennen, am Heck sind es die leicht veränderte Leuchtengrafik und der neu gestaltete Diffusorbereich. Erstmals im Segment erhältlich sind die optionalen Matrix LED-Scheinwerfer.


Zum Vergrößern anklicken

Den neuen A3 gibt es als Dreitürer, Sportback, Limousine und als Cabriolet. Die sportliche Top-Variante, der Audi S3, ist jetzt noch dynamischer und kommt mit zahlreichen Neuerungen auf den Markt. Mit dem A3 Sportback e-tron und dem A3 Sportback g-tron bietet die A3-Reihe das vielfältigste Antriebsangebot im Kompaktsegment. Erstmals sind die Ausstattungslinien Sport und Design für den A3 im Angebot.


Zum Vergrößern anklicken

 


Zum Vergrößern anklicken

Der Innenraum wirkt großzügig, sportlich-elegant und klar strukturiert. Neu an Bord ist das innovative Bedien- und Anzeigekonzept Audi virtual cockpit, das erstmals in der Kompaktklasse angeboten wird. Es bildet die wichtigsten fahrrelevanten Informationen hochaufgelöst auf einem TFT-Bildschirm mit 12,3-Zoll Diagonale ab.

Die Menüstruktur im MMI-System ist neu konzipiert und orientiert sich in der Bedienung an Smartphones. Den Mittelpunkt des MMI-Terminals bildet der runde Dreh-/Drücksteller, auf dessen Oberfläche sich das berührungsempfindliche Touchpad zur Eingabe von Zeichen und Mehrfingergesten befindet. Die weiterentwickelte Sprachbedienung für Navigation, Radio, Medien und Telefon versteht jetzt auch viele Formulierungen aus der Alltagssprache. Das MMI Radio plus mit dem elektrisch ausfahrenden Sieben-Zoll-Monitor ist serienmäßig an Bord. Die auf Wunsch erhältliche MMI Navigation und die MMI Navigation plus mit MMI touch bringen in Verbindung mit dem Baustein Audi connect viele Online-Funktionen ins Auto.


Zum Vergrößern anklicken

Mit einer Vielzahl an Fahrerassistenzsystemen aus der Audi-Oberklasse legt der neue Audi A3 die Messlatte in der Premium-Kompaktklasse ein Stück höher. Die Fahrt über Land und durch die Stadt wird dank weiterentwickeltem Audi active lane assist und Audi pre sense front inklusive vorausschauendem Fußgängerschutz noch sicherer. Unter den Assistenzsystemen ist der Staupilot, der mit der Audi adaptive cruise control (ACC) mit Stop&Go-Funktion zusammenarbeitet, neu an Bord. Das optionale System hält das Auto auf Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, kombiniert mit der S tronic fährt es nach kurzem Stillstand wieder automatisiert an. Im zähfließenden Verkehr bis 65 km/h übernimmt der Stauassistent auf gut ausgebauten Straßen kurzfristig auch die Lenkarbeit. Ebenfalls neu im A3 ist der optionale Notfallassistent, der das Bremsen bis zum sicheren Stillstand einleiten kann. Der neue Querverkehrassistent hinten warnt den Fahrer vor querendem Verkehr.


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

Die Motorenpalette wurde umfangreich überarbeitet. Für den A3 stehen jetzt drei Zylinder und drei Dieselaggregate zur Auswahl, die eine Leistungsspanne von 81 kW/110 PS bis 140 kW/190 PS abdecken und die alle die EU6-Norm erfüllen.

Das neue Einstiegsmodell ist der 1.0 l TFSI. Der Dreizylinder mit 85 kW/115 PS löst den 1.2 TFSI ab. Mit einem NEFZ-Verbrauch von 4,5 Liter/100 Kilometer ist man so besonders effizient unterwegs. In 9,7 Sekunden beschleunigt der A3 1.0 TFSI von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 206 km/h erreicht.

Nicht sparsamer, aber doch deutlich sportlicher, ist man im 2.0 TFSI mit 190 PS unterwegs, ein Aggregat, das schon vor einem Jahr im neuen Audi A4 zu erleben war. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 244 km/h und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm kommt der Fahrspaß nicht zu kurz. Ein vollständig neu entwickeltes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit Nasskupplung übernimmt bei den 2.0 TFSI-Aggregaten die Kraftübertragung,es löst das bislang eingesetzte Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ab.


Zum Vergrößern anklicken

Die sportlichste Variante bildet der Audi S3, dessen 2.0 TFSI mit 228 kW/310 PS jetzt 10 PS mehr Power hat und ein um 20 Nm auf 400 Nm gesteigertes Drehmoment liefert. Damit bietet der Topsportler der Modellreihe noch mehr Fahrdynamik und Fahrspaß. Sein NEFZ-Verbrauchswert liegt bei 6,4 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (146 g CO2 pro Kilometer).

Mit einer guten sportlich-komfortablen Abstimmung ist man im neuen Audi A3 fahrwerkstechnisch bestens unterwegs. Optional gibt es auch ein 15 Millimeter tiefer gelegtes Sportfahrwerk oder das S line Sportfahrwerk, wo die Karosserie sogar 25 Millimeter abgesenkt wird. Neben der elektromechanischen Servolenkung bietet Audi auch die ebenfalls elektrisch unterstützte Progressivlenkung an, die im Audi S3 Serie ist.

Der neue Audi A3 zeigt, dass sich Premium nicht primär in den Abmessungen eines Fahrzeugs widerspiegeln muss. Vielmehr ist es das Zusammenspiel aus einem erstklassigen Angebot an Fahrerassistenzsystemen oder anderen Features aus der Oberklasse in Verbindung mit bester Verarbeitungsqualität, hochwertigen Materialien und effizienten Motoren. All das bietet die A3-Modellreihe.


Zum Vergrößern anklicken

Preislich startet der neue Audi A3 bei 23.300 Euro für den 1.0 l TFSI als Dreitürer. Den A3 1.4 TFSI Sportback gibt es ab 25.900 Euro, die 1.4 TFSI Limousine für 26.800 Euro und das A3 Cabrio mit derselben Motorisierung für 32.700 Euro.

 (Ute Wachsmuth-Major, 05. Juni 2016)

Photos: Audi

Home   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.