Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 
Google

Web

autointell.de

 


AUDI Reports



Audi Q3 Test 2015


Audi Q7 2015


Audi JPK 2015


Audi Lights 2015


Audi TT 2015


Audi A1 (2014)


Audi A6 (Facelift) 2014


Q5 (Test 2014)


A3 Sportback e-tron (2014)


A3 Cabriolet (2013)


Audi A3 Limousine (2013)


Audi A3 (Test) 2013


Audi RS6 Avant (2013)


Audi S3 (2013)


Audi A3 Sportback (2012)


Audi Q3 (Test 2012)


Q5/SQ5 2012


Audi A1 Sportback (2012)


Audi A3 2012


Audi A3 Technik 2012


Audi A4 2011


Audi A6 Avant 2011


Audi Q3 2011


Audi R8 e-tron 2011


Audi A6 WP Avant 2011


Audi A6 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2015 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

 Der Audi A3 Sportback e-tron - umweltfreundlicher Kompaktsportler


Zum Vergrößern anklicken

 

 

1,5 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer und eine Systemleistung von 204 PS, dazu schickes Design und Premium-Qualität, das alles kennzeichnet den Audi A3 Sportback e-tron.

Mit dem ersten serienmäßigen Plug-in-Hybridmodell der Ingolstädter ist man nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sportlich unterwegs.

 


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

 


Zum Vergrößern anklicken

Möglich macht das die Kombination aus einem 1.4 TFSI Verbrennermotor mit 110 kW/150 PS und einem 75 kW/101 PS starken Elektromotor, die zusammen eine Systemleistung von 150 kW/204 PS und ein Drehmoment von 350 Nm erzeugen. Die neu entwickelte Sechsgang S tronic überträgt die Kraft souverän auf die Vorderräder.

Die rein elektrische Reichweite von 50 Kilometer eignet sich perfekt für den Stadtverkehr, dazu kommt die Reichweite des 40 Liter Tanks, der für weitere 890 Kilometer sorgt. Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h signalisieren, dass hier die Sportlichkeit ganz bestimmt nicht auf der Strecke bleibt.


Zum Vergrößern anklicken

Im Praxistest konnten wir sehen, wie unkompliziert und komfortabel man im Audi A3 Sportback e-tron unterwegs ist. Die Ladeluke ist elegant an der Front unter dem Audi-Emblem am Kühlergrill platziert und lässt sich per Drehknopf einfach zur Seite verschieben. An einer Industriesteckdose beträgt die Ladezeit 2.2 Stunden, mit einer normalen Haushaltssteckdose 3.45 Stunden. Bei der 83 Kilometer langen Testfahrt unter normalen Alltags- und Verkehrsbedingungen kamen wir auf einen Verbrauch von 2,7 Liter/100 Kilometer und waren insgesamt 83% emissionsfrei unterwegs.


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

Das Design des A3 Sportback e-tron unterscheidet sich im Cockpit nur im Detail von dem des „normalen“ A3. Im Kombiinstrument sitzt anstelle des Drehzahlmessers das Powermeter. Unterhalb der Luftausströmer in der Mittelkonsole befindet sich neben der drive select-Taste die EV-Taste, mit der die unterschiedlichen Fahrmodi bestimmt werden können. Zu unterscheiden ist hier 1.) das rein elektrische Fahren (EV), 2.) Batterieladung nutzen (Hybrid Auto), 3.) Batterieladung erhalten (Hybrid Hold) und 4.) Batterieladung erhöhen (Hybrid Charge). Je nach Fahr- und Straßensituation kann man so den optimalen Fahrmodus wählen.

Das Hybridmanagement regelt das Zusammenspiel der Antriebe intelligent, wie beispielsweise auch das Boosten, also der gleichzeitigen Kraft beider Antriebe auf einmal. Mittels der Rekuperation wird die Bremsenergie zurück gewonnen und in die Batterie eingespeist. Im A3 Sportback e-tron wird der Elektromotor zur Bremse, quasi wie bei einer Motorbremsung, erst bei einer „Gewaltbremsung“ wird das Bremsen über die Bremsscheiben aktiviert.


Zum Vergrößern anklicken

Rein elektrisch beschleunigt der A3 Sportback e-tron in 4,9 Sekunden von 0 auf 60 km/h, die Höchstgeschwindigkeit in diesem Modus endet bei 130 km/h. Die aus 96 Zellen bestehende Lithium-Ionen-Batterie speichert 8,8 kWh Energie, je nach Ladezustand beträgt ihre Spannung zwischen 280 und 390 Volt. Das Gesamtgewicht des Batteriesystems beträgt 125 Kilogramm bei einem Gesamtgewicht des A3 e-tron von 1.540 Kilogramm.


Zum Vergrößern anklicken

Das Verstauen unter der Rücksitzbank bietet nicht nur optimalen Schutz, sondern schränkt den Gepäckraum nur minimal ein. Das Stauvolumen beträgt im Normalzustand 280 Liter und kann durch Umklappen der Rücksitzbank bis auf 1.120 Liter erweitert werden. Audi hat als Partner einen der größten unabhängigen Energieversorger gewählt und bietet diesen umweltfreundlichen Strom auch seinen Kunden für einen monatlichen Grundpreis von 8,95 Euro und derzeit 26,76 Cent pro kWh an.

Mit den Audi connect e-tron-Diensten kann der Fahrer den Status des Autos abfragen, so zum Beispiel die elektrische Reichweite oder den Ladezustand der Batterie. Darüber hinaus kann er die Ladung starten oder die Klimaanlage sowie die Standheizung aktivieren.


Zum Vergrößern anklicken

Fazit: 80% aller Tagesfahrten sind kürzer als 50 Kilometer, insofern kann man mit dem Audi A3 Sportback e-tron sicher sehr viel für den eigenen Geldbeutel und natürlich für die Umwelt tun, ein vorausschauendes Gesamtkonzept, wo sich der Aufpreis für die Hybridversion ab dem ersten Kilometer ideell bezahlt macht. Der Audi A3 Sportback e-tron ist ab Juli bestellbar und wird im letzten Quartal 2014 zu einem Grundpreis von 37.900 Euro ausgeliefert.

 (Ute Wachsmuth-Major, 25. Juni 2014)

Photos: Automotive Intelligence

Home   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.