Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 
Google

Web

autointell.de

 


AUDI Reports



Audi Q7 Test 2016


Audi A4 Avant 2015


Audi A4 2015


Audi A3 Sportback e-tron (Test 2015)


Audi Q3 Test 2015


Audi Q7 2015


Audi JPK 2015


Audi Lights 2015


Audi TT 2015


Audi A1 (2014)


Audi A6 (Facelift) 2014


Q5 (Test 2014)


A3 Sportback e-tron (2014)


A3 Cabriolet (2013)


Audi A3 Limousine (2013)


Audi A3 (Test) 2013


Audi RS6 Avant (2013)


Audi S3 (2013)


Audi A3 Sportback (2012)


Audi Q3 (Test 2012)


Q5/SQ5 2012


Audi A1 Sportback (2012)


Audi A3 2012


Audi A3 Technik 2012


Audi A4 2011


Audi A6 Avant 2011


Audi Q3 2011


Audi R8 e-tron 2011


Audi A6 WP Avant 2011


Audi A6 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2016 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

 

Angetestet:

Der Audi Q7: Effizientes und luxuriöses SUV- Flaggschiff aus Ingolstadt


Zum Vergrößern anklicken

Seit Mitte letzten Jahres ist die zweite Generation des Audi Q7 auf dem Markt, dem Flaggschiff unter den SUV’s der Ingolstädter Autobauer. 2006 startete die Erfolgsgeschichte, 2015 folgte die zweite Generation. Innovative Technik und effiziente Motoren sorgen dafür, dass der Verbrauch um bis zu 28 Prozent gesunken ist. Gegenüber dem Vorgänger ist das aktuelle Modell agiler und deutlich sportlicher unterwegs. .

 


Zum Vergrößern anklicken



Zum Vergrößern anklicken

Die neuen Proportionen lassen den Audi Q7 deutlich schlanker, sportlicher und athletischer erscheinen. Mit 5,05 Meter Länge, 2,99 Meter Radstand, 1,97 Meter Breite und 1,74 Meter Höhe ist er 37 Millimeter kürzer und 15 Millimeter schmaler, während die Höhe annähernd gleich geblieben ist. Ein technisches Highlight sind die Audi Matrix LED-Scheinwerfer, die auf der Kombination eines Kamerasystems mit LED-Lichtquellen und der präzisen Optik für eine hochadaptive Lichtverteilung basieren. Entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge werden so ausgeblendet, dass alle anderen Bereiche dazwischen und daneben weiterhin vollständig erhellt bleiben.


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

Ein weiteres Stilmerkmal des aktuellen Audi Q7 ist das großzügige und luxuriöse Interieur, das ein Zusammenspiel ausgesuchter Materialien und höchster Verarbeitungsqualität kennzeichnet. Elektrisch einstellbare Individualkontursitze ausgestattet mit Massagefunktion in edlem zederbraunen Valcona Leder sind nicht nur optisch. Das Sportlenkrad mit Multifunktion plus und Schaltwippen ist angenehm griffig und ermöglicht dem sportlich ambitionierten Fahren die Schaltvorgänge selbst zu bestimmen. Optional kann der Q7 auch mit einer dritten Sitzreihe geordert werden. Das Raumgefühl ist nicht nur vorn großzügig, sondern auch im Fond. Beim Fünfsitzer fasst der Gepäckraum 890 Liter, durch Umklappen der hinteren Sitzreihen lässt sich das Stauvolumen bis auf 2.075 Liter erweitern.

Auch beim Bedienkonzept, beim Infotainment und bei der Connectivity setzt der neue Audi Q7 Maßstäbe. Gerade akustisch hat er allerhand zu bieten, zum ersten Mal wird 3D-Klang in einem Automobil erlebbar.


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

Unser Testwagen, ein 3.0 TFSI quattro mit 245 kW/333 PS und einem Drehmoment von 400 Nm, zeigt sich kraftvoll und durchzugsstark. Der Normverbrauch wird mit 7,7 l/100 km angegeben, die CO2–Emissionen mit 179 g/km. Für den Spurt von null auf Tempo 100 km/h benötigt der 3.0 TFSI 6,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Benziner bei 250 km/h. Auf ausgiebigen Testfahrten konnte wir im Praxistest einen Verbrauch von 8,5 l/100 km bei einem Durchschnittsstempo von 110 km/h ermitteln, ansonsten lag der Verbrauch bei 9,4-10 l/100 km, je nach Anteil Stadtverkehr oder Autobahn ohne Tempolimit.


Zum Vergrößern anklicken

Gerade angesichts der zahlreichen, wechselnden Tempobeschränkungen und den dadurch oftmals entstehenden Kolonnenfahrten entlasten die modernen Assistenzsysteme den Fahrer ungemein. Die adaptive cruise control (ACC) mit Stauassistent bietet im Regelbereich von 0 bis 250 km/h eine automatische Distanzregelung und ermöglicht eigenständiges Bremsen bis zum Stillstand sowie automatisiertes Wiederanfahren mit Unterstützung bei der Lenkarbeit. Der neue Stauassistent ist eine Vorstufe zum pilotierten Fahren. Gerade in bergigen Gebieten, aber auch in Tiefgaragenist der Anfahrassistent hilfreich, der das Fahrzeug nach dem Anhalten zeitlich unbegrenzt bei Steigungen und Gefällen anhält. Audi pre sense basic leitet automatisch, wenn erforderlich, Maßnahmen zum präventiven Insassenschutz ein. Wer es einmal erlebt hat, möchte auf das Head-up-Display, das die wichtigsten Informationen auf die Frontscheibe projiziert, nicht mehr verzichten. Und auch die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung unterstützt das entspannte Fahrerlebnis im Audi Q7. Dank des neuen Parkassistenten sollte es beim Ein-und Ausparken künftig keine Probleme mehr geben. Die Rückfahrkamera erleichtert das Rangieren durch Darstellen des Bereichs hinter dem Fahrzeug im MMI-Display mit dynamischen und statischen Hilfselementen. Andere Systeme wie der Querverkehrassistent hinten oder der Anhängerassistent sind ein weiterer Schritt in Richtung Sicherheit im Verkehr. Mit dem prädikativen Effizienzassistenten, der als grünes Fußsymbol im Display erscheint, lassen sich bis zu zehn Prozent Kraftstoff einsparen.

Die für einen SUV ungewöhnlich sportliche Fahrdynamik resultiert aus der engen Abstimmung zwischen allen Fachbereichen innerhalb der technischen Entwicklung. Für jedes Terrain bietet das serienmäßige Audi drive select unterschiedliche Fahrmodi. Die neue Achtstufentiptronic ist speziell auf die Anforderungen an ein SUV abgestellt.

Völlig neu ist die Allradlenkung, bei der die Hinterräder um einige Grad einschlagen, je nach Situation gegen- oder gleichsinnig zu den Vorderrädern. So ist an der Hinterachse ein Lenkgetriebe installiert, wodurch sich zum Beispiel auch der Wendekreis um bis zu einem Meter verringert. Dazu kommen ein verbesserter permanenter Allradantrieb quattro, ein niedriger Schwerpunkt und ein völlig neu konzipiertes Leichtbaufahrwerk. Das Technikpaket des neuen Audi Q7 ermöglicht ein Fahrverhalten, das agil und komfortabel zugleich ist. Charakteristisch für den neuen Audi Q7 ist die Kombination aus Power und Performance. Als leichtester in seinem Segment, fand die Gewichtsreduzierung quasi überall statt.


Zum Vergrößern anklicken

Preislich startet der Audi Q7 3.0 TFSI quattro tiptronic bei 62.900 Euro. Dank zahlreicher Ausstattungsoptionen lag der Endpreis unseres Testwagens bei 101.270 Euro. So kostet die Außenlackierung in Daytonagrau Perleffekt 3.100 €, das Ausstattungspaket S line selection 3.950 €, die Individualkontursitze vorn 3.400 €, das Lederpaket 4.100 €, die Audi Matrix LED-Scheinwerfer 2.580 €, die MMi Navigation Plus mit MMi touch 2.800 € und das Bang & Olufsen Advanced Sound System mit 3D-Klang 1.150 €. Wie auch immer man den neuen Audi Q7 auch ausstattet, das Ergebnis ist ein SUV, das höchste Ansprüche an ausgereifte Fahrdynamik und luxuriösen Komfort erfüllt.

 (Ute Wachsmuth-Major, 20. Mai 2016)

Photos: Automotive Intelligence

Home   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.