Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


Jeep Reports



Jeep Wrangler Unlimited (Test 2019)


Jeep Grand Cherokee (Test 2016)


Jeep Renegade (Test 2015)


Jeep Cherokee (2015)


Jeep Grand Cherokee (2014)


Jeep Wrangler Unlimited (Test 2013)


Jeep Grand Cherokee (Test 2011)


Jeep Grand Cherokee (2010)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2015 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

 Der neue Jeep Grand Cherokee: Komfort onroad, Perfektion offroad


Zum Vergrößern anklicken

Jeep steht quasi als Synonym für alle Geländewagen, egal ob es in Wirklichkeit ein Land Rover, ein Mitsubishi oder ein Toyota ist, für den Normalo ist ein Offroader eben ein Jeep, und wahrscheinlich wird sich daran nie etwas ändern. Der Jeep ist die älteste Geländewagenmarke der Welt, in 2011 feiert sie ihr 70jähriges Bestehen. In den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts war der militärisch eingesetzte Willys MB der erste 4x4 Geländewagen. In den Siebzigern folgte dann der Jeep Cherokee als zweites sportliches Modell der Marke, in den Neunzigern erweiterte der Jeep Grand Cherokee die Modellpalette.

Jetzt kommt mit der 4. Generation ein Jeep Grand Cherokee, der nicht nur im Gelände Bestleistungen zeigt, sondern auch auf der normalen Piste den Komfortanspruch eines Pkw bietet. Zu erkennen ist er auch an seinem neuen Logo, das von gold zu grün wechselte.

 


Zum Vergrößern anklicken

An der DNA haben die Ingenieure nichts geändert. Uneingeschränkte Geländetauglichkeit und sicheres Handling bei jedem Wetter gehören zu einem Jeep wie das Amen in der Kirche. Hingegen zeichnet den neuen Jeep Grand Cherokee die optimierte Fertigungs- und Verarbeitungsqualität aus. Der Fokus lag nun auch auf den verbesserten Onroad-Fähigkeiten.


Zum Vergrößern anklicken

Das Exterieurdesign wurde dezent verändert, geblieben ist der Kühlergrill mit seinen sieben Lüftungsschlitzen, der seitlich herumgezogenen Motorhaube und den trapezförmigen Radhäusern. Mit dem neuen cW-Wert von 0,37 geht auch eine deutlich verbesserte Laufruhe einher. Der Radstand ist um 4,9 cm gewachsen. Als Konsequenz gibt es mehr Platz im Fond und auch das Kofferraumvolumen beträgt jetzt 782 Liter. Im Interieur fällt das Zusammenspiel von hochwertigen Materialien und solider Verarbeitung auf. Das Holz-Leder-Lenkrad ist beheizbar und enthält die Bedienelemente für Audiosystem, Cruise Control und Bordcomputer. Besonders praktisch, gerade in der Schmuddelwetterzeit, ist die elektrisch betriebene Heckklappe mit Fernbedienung am Zündschlüssel.


Zum Vergrößern anklicken

Der neue Jeep Grand Cherokee startet mit zwei Motoren. Komplett neu entwickelt ist der 3.6 V6 Pentastar. Das 286 PS (210 kW) starke Aluminiumaggregat erreicht ein Drehmoment von 347 Nm bei 4.300 Umdrehungen pro Minute und verbraucht im Durchschnitt 11,4 l Benzin auf 100 Kilometer. Alternativ gibt es den neuen Jeep Grand Cherokee auch mit dem bekannten 5.7 V8-Aggregat. Der 352 PS (259 kW) starke V8 erreicht sein maximales Drehmoment von 520 Nm bei 4.200 Umdrehungen pro Minute und kann mit einer Zuglast von bis zu 3,5 Tonnen beeindrucken.


Zum Vergrößern anklicken

Neu ist die neue optionale Luftfederung Quadra-Lift™, die die legendären Offroad-Eigenschaften noch unterstreicht. Auf normaler Straße senkt man das Fahrzeug damit ab, woraus eine verbesserte Aerodynamik resultiert und offroad hat man bis zu 27 cm mehr Bodenfreiheit. Ebenfalls neu ist die Selec-Terrain™ Traktionskontrolle mit fünf verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, die für optimalen Halt auf jedem Untergrund sorgt, egal ob Schnee, Sand oder Felsgestein, onroad und offroad. Zwei verschiedene Allradsysteme stehen zur Verfügung. Quadra-Trac II für den Sechszylinder und Quadra-Drive II für den V8. Mit mehr als 45 Sicherheits- und Schutz-Ausstattungen zählt der neue Jeep Grand Cherokee zur Spitzengruppe im SUV-Segment.


Zum Vergrößern anklicken

Der neue Jeep Grand Cherokee ist nicht nur der fahrdynamischste, sondern auch der hochwertigste Jeep, den es je gab. Mit seinem Premiumanspruch an Qualität, Technik und Fahrkomfort steht er europäischen Premium-SUVs in nichts nach.

Seit dem 27. November 2010 ist der Jeep Grand Cherokee in Deutschland erhältlich und zwar in seiner Topversion Overland. Die Preise für den 3.6 V6 Benziner beginnen bei 52.850 Euro, die Topmotorisierung, der 5.7 V8 mit Luftfederung kostet 62.450 Euro. Im Frühjahr 2011 kommen dann die Versionen Laredo und Limited sowie ein Dreiliter-Turbodieselmotor.

Photos: Fiat/Jeep

(3. Dezember 2010)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.