Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

23. Januar 2008

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2008 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Toyota setzt weltweit auf nachhaltige Automobilproduktion

Vier neue Modellfabriken in Europa, Asien und Amerika

Tokio - Toyota will weltweit die umweltfreundliche Herstellung von Fahrzeugen in "nachhaltigen Fabriken" durchsetzen. Nach einer Modellanlage im japanischen Tsutsumi, wo das Hybridfahrzeug Prius produziert wird, hat das japanische Unternehmen vier weitere Produktionsstandorte in Europa, Asien und den USA zu Modellprojekten für umweltfreundliche und ressourcenschonende Produktion ernannt.

 

Hier werden durch Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung, Solarzellen und anderen regenerativen Energiequellen die Abgabe des Treibhausgases Kohlendioxid deutlich reduziert, durch Aufforstungen und Neuanpflanzungen Schadgase vermindert und der natürliche Lebensraum gestärkt, sowie durch innovative Technologien zusätzliche Umwelteffekte erzielt.

In der ersten nachhaltigen Fabrik Toyotas in Tsutsumi/Japan sind beispielsweise Gebäudewände mit photokatalytischen Farben gestrichen, die Stickoxide und Schwefelverbindungen in der Luft abbauen. Die vier neuen nachhaltigen Fabriken, die in den nächsten Jahren durch ständige Verbesserungen optimal auf umweltfreundliche Produktion eingestellt werden, befinden sich in Burnaston/Großbritannien (Produktion von Avensis und Auris), in Valenciennes/Frankreich (Produktion des Yaris) , in Ban Pho/Thailand sowie im US-Bundesstaat Mississippi, wo ein neues Werk 2010 die Produktion aufnehmen wird, das bereits durch die Konstruktion auf Nachhaltigkeit angelegt ist.

Unabhängig von diesen Modellprojekten zu "nachhaltigen Fabriken" reduziert Toyota in allen seinen Produktionsstätten ständig den Ressourcenverbrauch. So konnten die sieben Fertigungsstätten in Europa seit dem Jahr 2001 den Energieverbrauch pro produziertem Fahrzeug um 45 Prozent senken, der Wasserverbrauch ging um 37 Prozent zurück, die Abgabe organischer Lösungsmittel verminderte sich um fast ein Drittel. Die zu deponierende Müllmenge, die 2001 noch 8,1 Kilogramm pro Neuwagen betrug, wurde europaweit in der Toyota-Fertigung in dieser Zeit praktisch vollständig durch Recycling und Weiterverwertung ersetzt.

Gleichzeitig mit den Bemühungen um eine nachhaltige Automobilproduktion unterstützt Toyota weltweit zahlreiche Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und steckt erhebliche Mittel in die Entwicklung von Automobilen, die umweltfreundlich gefahren werden können, etwa in die Weiterentwicklung des energiesparenden Hybrid-Antriebs. Im Geschäftsjahr 2006 investierte die Toyota Motor Corporation weltweit rund 1,5 Milliarden Euro im Bereich Umwelt. Damit engagierte sich der Konzern mit einem Anteil von 18,2 Prozent seines Jahresüberschusses für Umweltaktivitäten.

(14.01.2008)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.