Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

23. Januar 2008

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2008 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Konzeptstudie Nissan Forum zeigt in Detroit neues Van-Konzept für sieben Insassen

Mit der Studie FORUM zeigt Nissan auf der North American International Auto Show in Detroit die nächste Entwicklungsstufe für einen Großraum-Van der Zukunft.

Der familienfreundliche FORUM entstand im Design-Studio von Nissan Design America (NDA) in La Jolla (Kalifornien) und wartet mit zahlreichen innovativen Ideen auf, darunter Seitenpartien mit Schiebetüren, aber ohne B-Säulen, sowie einem Interieur mit zwei drehbaren Einzelsitzen in der zweiten Reihe und zukunftsträchtigen Infotainment-Systemen. So wird die von einem umweltfreundlichen „Clean“-Diesel angetriebene Konzeptstudie (Maße 4,99 x 2,11 x 1,76 Meter) zu einem Familienforum mit Zukunft.

 

Wie schon der Name suggeriert, hat Nissan den FORUM als Versammlungsort konzipiert: ein Gemeinschaftsraum, der Erwachsene und Kinder in zwei unterschiedlichen, gleichwohl vernetzten Zonen beherbergt. Dabei zielt der Siebensitzer vor allem auf Familien mit älteren Kindern, die sich nicht nur schon selbst unterhalten können, sondern dies auch fordern. Während sich im vorderen Abteil die Erwachsenen dank fortschrittlicher Informationstechnik und wohl geformter Einzelstühle wohl fühlen können, kommen im Heckabteil die „Kids“ voll auf ihre Kosten.

„Aus konzeptioneller Sicht ähnelt der FORUM eher einer Familienlimousine als jenen Vans, mit denen die Kinder und Jugendlichen aufgewachsen sind. Doch im Gegensatz zu einer lupenreinen Limousine oder traditionellen Mini-Vans genießt der Fahrer des FORUM die gleiche Aufmerksamkeit wie seine Passagiere“, sagt Rachel Nguyen, Direktor für Zukunfts-Planungen und Strategien bei Nissan North America Inc. „Im FORUM sind Mitglieder beider Altersgruppen unter einem gemeinsamen Dach gleich gut aufgehoben. Wie jeder andere Nissan kombiniert auch die Studie FORUM emotionales Design mit hohem Fahrspaß und einer Fülle modernster und nutzerfreundlicher Technik.“

Als zentrales Anliegen des kalifornischen Designteams galt die Rücksicht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse männlicher und weiblicher Fahrzeuglenker: „Traditionelle Mini-Vans sind in der Regel als ‚Mama-Auto‘ konzipiert, dagegen ist der FORUM bewusst geschlechtsneutral ausgelegt. Denn in der Realität schätzt Dad genauso wie Mom einen gewissen Stil sowie eine gesunde Portion Leistung und Fahrvergnügen – unabhängig davon, ob sie gerade Kinder transportieren oder nicht“, so Nguyen.

Auch wenn der auf einem Radstand von 3,07 Metern aufbauende Nissan FORUM die kastenförmige Grundform eines „One-Box“-Designs wahrt, fügt er ihr eine sehr dynamische Komponente hinzu. Dazu zählen die breite Spur, die hohe Gürtellinie, die kurzen Karosserieüberhänge und die aggressiv gestylte Frontpartie.

Schiebetüren ohne Führungsschienen sorgen für eine aufgeräumte Seitenflanke Die vorderen Türen öffnen betont weit im Winkel von 90 Grad. Da B-Säulen fehlen, gestaltet sich der Einstieg zur zweiten und dritten Sitzreihe sehr komfortabel, wozu auch die dank eines patentierten Scharniersystems ohne Führungsschienen auskommenden Schiebetüren beitragen. „Wir konnten die fehlenden B-Säulen durch Verstärkungen im Dachbereich und an den Türrahmen kompensieren, so dass die Studie die geforderte Steifigkeit und Crashsicherheit erhielt“, sagt Bruce Campbell, Vice President Design, NDA.

In das SkyView™-Glasdach integriert sind versteckt angebrachte Sonnenblenden, die vor zu großer Aufheizung an heißen Tagen schützen. Sowohl vorne wie hinten werden Leuchteinheiten mit LED-Einsätzen verwendet; eine dezente LED-Lichtleiste akzentuiert den geschwungenen Grill und das Design der Motorhaube. Die Rückspiegelgehäuse sind betont organisch geformt, und auf den Sechsspeichen-Leichtmetallfelgen sind Reifen der Dimension 245/45 R 20 aufgezogen. Am Heck setzen schmale horizontale Lichtelemente und ein Doppelrohr-Auspuff Akzente.

Integrierte Mikrowelle für eine frische Tüte Popcorn

Das Armaturenbrett mischt modernste Kommunikations-Technologien mit einfachen und intuitiv zu bedienenden Tasten und Schaltern. Unter anderem verfügt der Nissan FORUM über eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, eine drahtlose Bluetooth®-Schnittstelle und farbiges Ambiente-Licht. Den kleinen Hunger zwischendurch bekämpft eine integrierte Mikrowelle, die groß genug für eine Standard-Tüte Popcorn oder andere kleine Snacks ist. Sie ist sowohl von den vorderen wie den mittleren Sitzplätzen aus erreichbar. Eine weitere Besonderheit des FORUM sind 2,5 Zentimeter dicke Bodenteppiche, die zu 100 Prozent aus Wolle bestehen. Trotz ihrer Eleganz sind sie einfach zu reinigen.

Eine echte Spezialität sind die elektrisch entweder um 90 Grad zu jeder Seite oder gemeinsam um 180 Grad drehbaren Einzelsitze der zweiten Reihe. Die Rotation im rechten Winkel erlaubt eine Sitzstellung wie auf einer Tribüne – ideal für Fans von Sportveranstaltungen. Aber auch für ein gemütliches Picknick ergeben sich neue Möglichkeiten.

Drehbare Sitze sind auf einem gemeinsamen Gestell gelagert Es ist aber auch möglich, die Sitze als Ganzes um 180 Grad zu drehen. Dann steht die Zweierbank vis-à-vis zur dreisitzigen Rückbank – eine Konferenzbestuhlung für einen fünfköpfigen Familienrat. Damit genügend Raum für die Rotation besteht, fährt zuvor die Mittelkonsole zwischen den auf einem gemeinsamen Drehgestell gelagerten Sitzen nach oben, wodurch die beiden Sitzhälften etwas näher aneinander rücken. Zugleich gleiten die Vordersitze leicht nach vorne, um so zusätzlich etwas mehr Luft zu schaffen.

Die Drehstühle verbergen außerdem aus der Mittelkonsole hochklappbare drahtlose Monitore, auf denen sich DVDs oder Spiele aller Art abspielen lassen. Wie bei allen anderen Sitzen sind die Sicherheitsgurte auch hier komplett in die Lehne integriert.

Das Interieur des Nissan FORUM ist auch ein Schaufenster für modernste, in der Mehrheit zusammen mit Bose® entwickelte Kommunikations-Technik.

Rundum-Monitor aus dem neuen Infiniti EX35

Ebenfalls im FORUM zu finden ist der bereits im Infiniti EX35 des Modelljahrgangs 2008 angebotene Nissan Around View Monitor (AVM). AVM stützt sich auf rund ums Auto installierte Micro-Kameras. Deren Bilder werden so komponiert, dass ein Blick von allen vier Seiten auf den FORUM möglich ist. Einer von vielen Vorteilen dieser aufwändigen Lösung ist das Erkennen von toten Winkeln beim Parken.

„Clean“-Diesel mit CVT-Getriebe als bevorzugtes Antriebspaket

„Nissan hat bereits offiziell bekannt gegeben, im nächsten Maxima für den US-Markt einen ’Clean’-Diesel anzubieten“, betont Bruce Campbell. „Daher wäre auch für ein Fahrzeug vom Format des FORUM ein solcher Motor die bevorzugte Option.“

Photos: Nissan

(12.1.2008)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.