Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

30. Januar 2008

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2008 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Mitsubishi präsentiert Studie „Protoype S“ auf dem Genfer Automobilsalon 2008

Hattersheim - Wie seinerzeit die Studien Concept-X (Tokio Motorshow 2005) und Prototype-X (Detroit Motorshow 2007) die Lancer Sportlimousine und deren Hochleistungs-Derivat Lancer Evolution ankündigten, gewährt auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon – als Weiterentwicklung der Studie Concept-Sportback (IAA 2005) – der „Prototype-S“ konkrete Ausblicke auf die fünftürige Fließheckversion „Sportback“ des neuen Mitsubishi Lancer. Mit einem geschätzten Verkaufsanteil von rund 70 Prozent wird diese Karosserievariante in Europa den größten Teil des Absatzes der Lancer Modellreihe ausmachen.

 

Die fahrdynamischen Qualitäten der Lancer-Familie kombiniert der in einem kräftigen Orangeton lackierte Prototype-S mit den praktischen Vorzügen einer großen Heckklappe und eines variablen Sitzsystems. Wie die Lancer Sportlimousine distanziert er sich vom Mainstream seiner Klasse und setzt stattdessen auf Individualität, Emotion und Charakter.

Optisch vertritt der Prototype-S diesen Anspruch mit Designelementen wie einer weiterentwickelten Version des Mitsubishi-„Jetfighter“-Frontgrills, der keilförmigen Seitenansicht, scharf definierten Linien, einem kraftvollen Stand mit langem Radstand und breiten Spurmaßen sowie der hohen, schulterförmig modellierten und mit einem markanten Dachspoiler versehenen Heckpartie. Die dazu passende Dynamik generiert der Antriebsstrang des Lancer Ralliart mit einem 240 PS/343 Nm starken Zweiliter-Turbomotor, SST-Getriebe mit Doppelkupplung („Sport Shift Transmission“) sowie permanentem Allradantrieb mit aktivem Mittendifferenzial.

Photos: MMC

(28. Januar 2008)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.