Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

18. August 2009

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

© 1998 - 2009 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Der Kia Venga feiert Weltpremiere auf der IAA

Der B-Segment-MPV setzt neue Maßstäbe im Raumangebot und wird Anfang 2010 auf den deutschen Markt kommen

Frankfurt – Kia Motors präsentiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 17.-27.09. 2009) erstmals den Kia Venga. Der neue B-Segment-MPV ist eng an die Studie Kia No.3 angelehnt, die im März dieses Jahres auf dem Genfer Automobilsalon ihr Weltdebüt gab. Der in Europa entwickelte und designte Kia Venga wird ausschließlich auf dem europäischen Markt angeboten, die Einführung in Deutschland ist für Anfang 2010 vorgesehen.

 

Das 4,07 lange Modell weist einen für diese Klasse ungewöhnlich langen Radstand von 2,62 Meter auf, der einen großzügigen Innenraum ermöglicht. Hinzu kommen eine Dachhöhe von 1,60 Meter und die platzsparende Anordnung der Komponenten. Das Resultat ist ein Raumangebot, mit dem der Kia Venga im MPV-Bereich neue Maßstäbe setzt: Er bietet auf einer B-Segment-Plattform soviel Platz, wie sonst nur in C-Segment-Modellen zu finden ist.

„Der Name Venga hat einen attraktiven, frischen Klang und ist ideal für unser neues Familienauto. Er ist aus dem Spanischen abgeleitet und vermittelt ein modernes, elegantes Flair, das gut zum aktiven, großstädtischen Lebensstil unserer europäischen Kunden passt und an den Kia-Slogan ‚The Power to Surprise’ anknüpft“, sagt Panu Vainamo, General Manager Marketing von Kia Motors Europe. Venga bedeutet im Spanischen soviel wie „Komm!“ oder „Los!“

Der Kia Venga wird mit 75 bis 115 PS starken Benzin- und Dieselmotoren angeboten (1,4 und 1,6 Liter). Alle Motoren sind mit dem kraftstoffsparenden Start-Stopp-System ISG erhältlich und entsprechen der Abgasnorm Euro 5. Die im Verhältnis 60/40 geteilte Rückbank des Venga lässt sich so einklappen, dass ein großzügiger Gepäckraum mit völlig ebener Ladefläche entsteht. Je nach Ausführung ist der neue Kia-MPV auch mit einem Panoramaglasdach (inklusive elektrischem Glasschiebedach) verfügbar.

Photo: KIA

(17. August 2009)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.