Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

12. Juli 2010

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2010 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Nissans Junior Crossover setzt seine Marke

Brühl - Der Juke, kleiner Bruder der Nissan Crossover-Modelle Qashqai und Murano, steht in den Startlöchern. Bereit, die etablierten Mitbewerber aufzurütteln. Und ein jüngeres Publikum anzulocken, das auf konventionelle Schräghecklimousinen keine Lust mehr hat. Einstiegspreis: 16.990 Euro.

"Juke nutzt die besten Gene eines SUVs und eines Sportwagens - und fügt sie auf ideale Art zusammen", sagt Vincent Wijnen, Vice President Marketing, Nissan Europa. "Er ist geräumig und kompakt, robust und zugleich dynamisch sowie genauso praktisch wie spielerisch."

 

Design aus zwei Welten: unten SUV, oben Sportcoupé Die untere Hälfte des Juke gibt sich ganz SUV-like. Die großen Felgen und breiten Reifen, die erhöhte Bodenfreiheit und der robuste Gesamtauftritt stehen im krassen Gegensatz zur oberen Karosseriehälfte. Dank hoher Gürtellinie, zugespitzter Seitenfenster-Grafik und abfallender Dachlinie betont sie das Flair eines unverfälschten Sportwagens, das im Innenraum durch das von Motorrad-Tanks inspirierte Design der Mittelkonsole unterstrichen wird.

190-PS Top-Version mit 4x4i-Antrieb und XTRONIC-CVT-M6-Getriebe Die technisch eindrucksvollste Verkörperung der für Stadtwagen ungewöhnlichen Kombination aus Robustheit und Agilität gelingt der Top-Variante mit 1,6-Liter-Turbomotor (140kW/190 PS), neuem 4x4i-Antrieb (variable Verteilung des Antriebsmoments nicht nur zwischen Vorder- und Hinterachse, sondern auch zwischen rechtem und linkem Hinterrad) und stufenloser XTRONIC-CVT-M6-Automatik (sechs fest einprogrammierte Übersetzungen manuell anwählbar).

Photos: Nissan

(8. Juli 2010)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.