Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

18. Februar 2009

Google

Web

autointell.de

 

 

 

© 1998 - 2009 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Cadillac zeigt vier neue Europa-Modelle in Genf

Cadillac CTS-V

  • Cadillac SRX: Ein moderner Crossover im Luxus-Segment

  • Escalade Hybrid mit neuer Two-Mode Hybrid Umwelttechnologie

  • Cadillac CTS Sport Wagon verbindet dynamisches Design und Funktionalität

  • Cadillac CTS-V als Hightech Limousine für performanceorientierte Kunden

Rüsselsheim - Cadillac zeigt auf dem 79. Internationalen Automobilsalon in Genf (5.-15. März 2009) eine ganze Palette von neuen Fahrzeugen, die im Laufe des Jahres auf dem europäischen Markt eingeführt werden. Zu den wichtigsten Highlights zählen die Europapremiere des neuen, kompakten SRX Crossover, des CTS-V als eine der schnellsten Sportlimousinen der Welt, des CTS Sport Wagon und des Escalade Hybrid mit dem umwelt-freundlichen Two-Mode Hybrid Antriebssystem.

  

Neuer Cadillac SRX hat Europapremiere

Der neue SRX zeigt im Design und bei den Außenabmessungen starke Ähnlichkeit mit der Studie Provoq und löst das 2004 vorgestellte aktuelle Modell ab. Der Crossover bietet fünf Passagieren und ihrem Gepäck geräumige Platzverhältnisse und wurde mit dem Ziel ent-wickelt, exzellente Fahrdynamik mit hervorragenden Fahreigenschaften auch bei nassen Straßenbedingungen zu verbinden.

Die Effizienz im Antriebsbereich wird durch den bei Cadillac erstmals eingesetzten 3.0 l-V6-Benzinmotor mit einer Leistung von 193 kW (262 PS) unterstrichen. Dank modernster Motorentechnologie mit Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung sind eine rund 25-prozentige Reduktion der unverbrannten Kohlenwasserstoffe und ein optimierter Verbrauch möglich.

Ein hohes Niveau an Sicherheit bietet auch der serienmässige Allradantrieb. Das System beinhaltet nebst der Kraftverteilung von den Vorderrrädern auf die Hinterräder eine elekt-ronisch geregelte Differentialsperre mit begrenztem Schlupf hinten (eLSD). Dank dieser Technik ist es möglich, die Kraft an den Hinterrädern je nach Traktionsfähigkeit bis zu 100 Prozent an ein einzelnes Rad zu steuern.

Cadillac Escalade Two-Mode Hybrid

Der Cadillac Escalade Hybrid ist die weltweit erste praktische Anwendung des verbrauchs-sparenden Two-Mode-Hybridsystems in einem grossen SUV. Mit einem um mehr als 40 Prozent reduzierten Verbrauch im städtischen Verkehr ermöglicht der Escalade Hybrid eine drastische Senkung des Treibstoffverbrauchs und der Abgasemissionen, während alle Vorteile eines geräumigen und luxuriösen SUV’s erhalten bleiben.

Das von GM patentierte Two-Mode-Hybridsystem besteht aus einem elektrisch gesteuerten stufenlosen Getriebe (EVT) und dem 300 Volt Nickel-Metallhydrid-Energiespeicherungs-System ESS (Energy Storage System) sowie zwei Elektromotoren, die je nach Anforderung als Generator arbeiten. Diese Systeme arbeiten in Verbund mit dem standardmäßigen 6,0 Liter V8. AFM (Aktives Kraftstoffmanagement) ermöglicht es, die Hälfte der Zylinder abzu-schalten, wenn – zum Beispiel bei Autobahnfahrten – weniger Antriebsleisung benötigt wird. Dank dieses neuartigen Hybridsystems kann der Escalade Hybrid nicht nur bei geringen Geschwindigkeiten allein mit dem Elektromotor gefahren werden, sondern der Benzinmotor kann auch über längere Distanzen im ökonomischeren Vierzylinder-Modus betrieben werden.

Die Funktion des Two-Mode-Modus-Hybridsystems im Escalade besteht darin, dass das System den Strom für den Fahrzeugantrieb selbst erzeugt. Bei Betätigung der Bremsen oder im Schiebebetrieb arbeiten die Elektromotoren als Generator und erzeugen als Energie-wandler Strom, der in der 300 Volt-Batterie gespeichert wird. Diese gespeicherte Energie wird zum Antrieb des Fahrzeugs genutzt und der regenerative Bremszyklus beginnt erneut. In den USA ist der Cadillac Escalade Hybrid mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich, für Europa ist die Version mit permanentem Allradantrieb vorgesehen.

CTS Sport Wagon

Eine wichtige Neuheit für den europäischen Markt zeigt Cadillac mit dem CTS Sport Wagon. Der sportliche Kombi erweitert die Palette der vor Jahresfrist eingeführten viertürigen CTS Limousine. In das als eher konservativ bekannte Segment der Kombis bringt der CTS Wagon schon rein optisch eine neue Dynamik. Trotz kraftvollem Design und einer sichtlich sportlichen Eleganz stand die Entwicklung des Fahrzeugs in erster Linie unter dem Thema „Funktionalität“ mit entsprechend viel Platz im Innenraum.

Der 3.6 l-V6-Benzinmotor im Cadillac CTS Sport Wagon bietet dank Direkteinspritzung eine optimierte Verbrennung und niedrige Emissionswerte. Der Motor reduziert die CO2-Emissio-nen in der Kaltstartphase im Vergleich zu früheren vergleichbaren Motoren um 25%. Das moderne Triebwerk mit 229 kW (311 PS) ist mit einem manuellen Aisin 6-Gang-Schalt-getriebe oder mit der Sechsstufen-Automatik vom Typ Hydra-Matic 6L50 kombiniert.

Cadillac CTS-V: Hightech und Höchstleistung für die ganze Familie

Auf einem ebenso sportlichen wie luxuriösen Parkett steht der CTS-V. Die viertürige Hoch-leistungs-Sportlimousine mit 6.2 l-V8-Motor, Kompressoraufladung, 564 PS (415 kW) Leis-tung und einem Drehmoment von sagenhaften 747 Nm bei 3.800 u/min. steht kurz vor der Auslieferung an die ersten europäischen Kunden.

In der Kombination von Höchstleistung, maximalem Fahrvergnügen und allen Vorzügen einer luxuriösen, prestigebewussten Limousine setzt der neue CTS-V die bereits etablierte V-Serie von Cadillac auf allerhöchstem Niveau fort. Zu den sportlichen Highlights zählen neben dem Motor eine Sechsstufen-Automatik oder ein sportliches 6-Gang-Schaltgetriebe, die neueste Generation des innovativen Fahrwerks „Magnetic Selective Ride Control“ und ein erstmals in Serienproduktion eingesetztes Hochleistungs-Traktions-System, das direkt aus dem Rennsport abgeleitet wurde. Das System reguliert sowohl beim Start als auch beim Beschleunigen das verfügbare Drehmoment des Motors, um die bestmögliche Traktion zu erzielen.

Cadillac BLS4 und Cadillac BLS4 Wagon mit permanentem Allradantrieb

Innerhalb der Cadillac Baureihe bietet der BLS die bisher grösste Auswahl an Motori-sierungen. Für die BLS-Limousine und den Kombi stehen drei Benzinmotoren (alle mit Turbolader), zwei Turbodiesel und ein schadstoffarmer Bioethanol-Motor, der sowohl mit Bioethanol E85 als auch mit herkömmlichem Treibstoff gefahren werden kann, zur Auswahl.

Ein neuer, noch leistungsstärkerer 2.8 l-V6 mit 205 kW (280 PS) krönt die Reihe der Benzinmotoren mit Abgasturbolader. Sowohl die Limousine als auch der Kombi, der BLS Wagon, sind mit dieser Motorisierung oder mit dem 154 kW (210 PS) starken Vierzylinder-turbomotor wahlweise mit Front- oder permanentem Allradantrieb erhältlich.

Photo. GM

(17. Februar 2009)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.