.

Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
.

Google

Web

autointell.de

05. April 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2006 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

.

.
PSA Peugeot Citroën erweitert seine Entwicklung auf dem chinesischen Markt

Paris - PSA Peugeot Citroën und Dongfeng Motor Group erweitern ihre industriellen Pläne für ihr gemeinsames Tochterunternehmen Dongfeng Peugeot Citroën Automobiles (DPCA), um ihrem Wachstum in China Rechnung zu tragen.

Nach der Verdopplung der Kapazitäten im Werk Wuhan, die bis 2008 auf 300.000 Einheiten pro Jahr erweitert wird, hat der DPCA-Aufsichtsrat am 1. April die aktive Suche nach einem weiteren Standort beschlossen. Die genaue Lage und der Zeitplan für die Errichtung des neuen Werkes werden in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

DPCA plant auch die Verstärkung seines Produktplanes, der auf den beiden bereits seit Mitte 2004 in China angewendeten Plattformen sowie auf der Plattform 3 basiert, die gegen Ende des Jahrzehnts zur Herstellung von Fahrzeugen der oberen Mittelklasse eingeführt werden soll. Dies soll DPCA in die Lage versetzen, eine breite Palette an Fahrzeugen vom Kompaktwagen bis zu großen Limousinen anzubieten. Von 2006 bis 2009 sollen in Wuhan neun neue Modelle in Produktion gehen, davon allein drei in diesem Jahr.

Zusätzlich zum Peugeot 307, der auf der Plattform 2 basierend seit Juli 2004 hergestellt wird, und zum seit März 2006 auf der Plattform 1 hergestellten Peugeot 206, wird in diesem Jahr die Fertigung zweier neuer Citroën-Modelle aufgenommen - des Citroën C-Triomphe (Plattform 2), der im Februar in Shenzhen enthüllt wurde, und später im Jahr eines neuen kompakten Citroën, mit dem sich die Zahl der in Wuhan produzierten Modelle auf acht erhöhen wird.

Diese Entwicklung bezeugt die vorteilhaften Aussichten für den chinesischen Markt und die Fähigkeit von DPCA zur Herstellung von Fahrzeugen, die den Erwartungen des chinesischen Kunden entsprechen, besonders dank eines 650 Ingenieure und Techniker umfassenden Entwicklungsteams. Im Jahr 2005 stiegen die Verkäufe von DPCA um 57,5 Prozent, von 89.100 auf 140.400 Einheiten, während der Gesamtmarkt um 24 Prozent anwuchs. Für 2006 wurde das Verkaufsziel auf mehr als 200.000 Einheiten festgelegt.

Als Antwort auf das starke Geschäft in China hat PSA Peugeot Citroën darüber hinaus eine eigene hundertprozentige Tochtergesellschaft namens Peugeot Citroën China Automotive Trade Company Limited gegründet, die die Präsenz des Konzerns in China verstärken und zur Entwicklung von DPCA beitragen soll. Durch den Import zusätzlicher nicht in China hergestellter Modelle von Peugeot und Citroën soll die neue Tochtergesellschaft auch zum Aufbau des Images beider Marken beitragen.

(03. April 2006)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.