Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


Lexus Reports Übersicht



Lexus CT 200h 2011


20 Jahre Lexus in D und neuer CT 200h


Lexus IS 250C 2009


Lexus RX 450h 2009


Lexus IS-F 2008


Toyota-Lexus Hybride 2007


Lexus LS 460 2006


Lexus GS 450H 2006


Lexus GS 2005


Lexus IS 220D 2005


Lexus SC 430 2004


Lexus RX 400H 2005


Lexus RX 400H 2005


Lexus Video Clips


GS 450H Video Clip


Lexus GS Video Clip


Lexus IS Video Clip


SC 430 Video Clip


RX 400h Video Clip


RX 400H Video Clip

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2011 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Der dynamische Luxusliner Lexus LS 600h


Zum Vergrößern anklicken

Auf der diesjährigen AMI Leipzig feierte er seine Deutschland-Premiere, die Markteinführung des Lexus LS 600h folgt am 31. August. Mit dem Lexus 600h demonstriert das Unternehmen mal wieder seinen Vorsprung zum Thema Hybrid. Aber es ist nicht nur die zukunftsweisende Antriebstechnologie, die den neuen Luxusliner auszeichnet, der den augenblicklichen Höhepunkt in der Leistungsfähigkeit von Hybridfahrzeugen markiert. Erst das Zusammenspiel aus Technik, Komfort und Qualität ergibt das, was den Lexus LS 600h auszeichnet. Als Flaggschiff der Lexus Modellpalette erfüllt der LS 600h höchste Ansprüche in Sachen Design, Fahrleistungen, Umweltverträglichkeit und Sicherheit.

Bei ersten Testfahrten präsentierte sich der LS 600h als dynamische und hochkomfortable Luxuslimousine. Öffnen und Schließen erfolgt mittels eines Card Key, mit dem auch die elektrisch öffnende und schließende Kofferraumklappe zu bedienen ist. Gestartet wird über einen Start-Stoppknopf.


Zum Vergrößern anklicken

Ein Symbol im Cockpitdisplay signalisiert, dass das Fahrzeug startbereit ist, denn zu hören ist natürlich nichts. Das Automatikgetriebe schaltet meisterlich, Fahrgeräusche sind selbst bei hohen Geschwindigkeiten sehr reduziert.


Zum Vergrößern anklicken

Das Interieur ist hochwertig und elegant, die Verarbeitungsqualität exzellent. Bedienbarkeit und Ablesbarkeit der Instrumente sind vorbildlich, die Sitze ergonomisch beispielhaft.


Zum Vergrößern anklicken

Besonders in der Langversion (mit zwölf Zentimeter längerem Radstand) bietet der LS 600h Entspannung pur, besonders wenn die Ausstattung das neue optionale Luftmassagesystem „Rear Seat Relaxation“ umfasst. Dadurch wird der Rücksitz auf der Beifahrerseite zur Wohlfühl-Oase.


Zum Vergrößern anklicken

Das System besteht aus insgesamt acht Lufttaschen im Schulter-, Rücken- und Hüftbereich und reproduziert mit einer Reihe verschiedener Programme professionelle Massagetechniken, darunter Shiatsu sowie Schulter- und Rücken-Akupressur.

 

Ein weiteres Highlight stellt das optionale Mark Levinson Reference Surround Sound System dar. Aber auch das serienmäßige Premium Sound System zählt mit dem 290 Watt leistenden 9-Kanal-DSP-Verstärker und zehn Lautsprechern zu den besten Audioanlagen in dieser Klasse.

Der LS 600h ist der erste Vollhybrid auf V8-Basis. Er besitzt einen völlig neuen, technisch sehr anspruchsvollen 5,0-Liter V8-Benzinmotor, einen kraftvollen, leistungsstarken Elektromotor, eine neu entwickelte Hochleistungsbatterie sowie eine elektronisch gesteuerte stufenlose Getriebeautomatik und permanenten Allradantrieb. Seine Gesamt-Spitzenleistung von 445 PS / 327 kW setzt sich zusammen aus den 394 PS / 290 kW des 5,0-Liter-V8 mit den 225 PS / 165 kW des Elektromotors.


Zum Vergrößern anklicken


Zum Vergrößern anklicken

Das maximale Drehmoment des Verbrennungsmotors beträgt satte 520 Nm, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h, danach wird elektronisch abgeregelt. Der durchschnittliche Verbrauch des Lexus LS 600h liegt bei 9,3 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen liegen auf einem in dieser Fahrzeugklasse bisher unerreichten Wert von unter 220 g/km. Dank dieser Antriebstechnologie wartet der LS 600h mit einer bislang unerreichten Kombination von Umweltverträglichkeit und Leistungsfähigkeit auf.

Nach dem Lexus RX 400h und dem GS 450h komplettiert der LS 600h das Lexus Hybrid-Trio vorerst. Wie bei den Hybrid-Varianten der Lexus Modelle RX und GS steht die Zahl „600“ im Typkürzel nicht für den tatsächlichen Hubraum des Verbrennungsmotors, sondern vielmehr für den Hubraum, den ein konventioneller Verbrennungsmotor haben müsste, um eine dem Hybridantrieb des LS entsprechende Leistung zu erzielen, während das „h” auf das hochentwickelte Lexus Hybrid Drive System hinweist.

Der Lexus LS 600h verfügt über den weltweit ersten permanenten variablen Allrad-Hybridantrieb. Das System setzt auf eine Konfiguration mit drei Differenzialen. Im Normalfall ist das Fahrzeug als Hecktriebler ausgelegt, dabei wird die Antriebskraft mechanisch im Verhältnis 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt, je nach Fahrsituation kann die Aufteilung jedoch zwischen 30:70 und 50:50 variieren.


Zum Vergrößern anklicken

Lexus bietet das weltweit umfangreichste Paket an fortschrittlichen präventiven, aktiven und passiven Sicherheitssystemen. Außerdem kommt im LS 600h das neue Lexus "Advanced Pre-Crash Safety" System zum Einsatz, eine Weiterentwicklung bekannter Systeme zur Gefahrenerkennung und Unfallvermeidung. Als erstes Serienfahrzeug der Welt ist der Lexus LS 600h auch mit einem Heck Pre-Crash Safety System ausgerüstet, das über ein in den hinteren Stoßfänger integriertes Mikrowellen-Radar drohende Auffahrunfälle durch ein von hinten herankommendes Fahrzeug erkennen und über aktive Sicherheitskopfstützen das Risiko eines Schleudertraumas senken kann.


Zum Vergrößern anklicken

Darüber hinaus ist der LS 600h mit einer Reihe innovativer Fahrerassistenzsysteme ausgestattet. Der Einparkassistent „Intelligent Park Assist“ beispielsweise unterstützt beim Einparken in Parklücken oder Parktaschen, das neue adaptive Geschwindigkeitsregelsystem ACC arbeitet über einen äußerst breiten Geschwindigkeitsbereich zwischen 0 und circa 170 km/h, das weltweit erstmals angebotene Abblendlicht auf LED-Basis sorgt für eine herausragende Ausleuchtung der Fahrbahn, und die automatische Haltefunktion Brake Hold hilft dem Fahrer im Stop-and-Go-Verkehr.

Äußerlich unterscheidet sich der LS 600h von anderen LS Modellen durch dezente „Hybrid“-Embleme, eine transparente blaue Beschichtung des vorderen Markenemblems, handpolierte Leichtmetallräder und weiße LED-Standleuchten.

Die Scheinwerfer mit dem LED-Abblendlicht bilden mit transparenten blauen Ringen an den drei Projektionslinsen ein Erkennungszeichen. Die Lackfarbe Black Opal, eine tiefschwarze Lackierung, die im hellen Sonnenlicht ins Blauviolette changiert, ist ebenfalls exklusiv dem LS 600h vorbehalten.

Der Grundpreis für den Lexus LS 600h beträgt 99.850 Euro (inkl. MwSt.). Nur etwa 200 Hundert Fahrzeuge werden dieses Jahr nach Deutschland geliefert, knapp 100 Hundert Bestellungen liegen bereits vor.

Man darf gespannt sein, was das Unternehmen als nächstes präsentiert. Auf der diesjährigen North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit stellte Toyota mit dem FT-HS als heckgetriebenem Sport-Coupé seine Vorstellung vom Sportwagen der Zukunft mit Vollhybridsystem vor.


Zum Vergrößern anklicken

(update 7.8.2007, 25.6.2007)

Photos: Toyota/Lexus/Automotive Intelligence


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.