Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests


 


2020



AUDI Q7 2020


Mercedes-Benz GLB 2020


KIA Sorento 2020


Mazda CX-3 2020


Suzuki Jimny 2020


Porsche Macan 2020


Toyota RAV4 PHEV 2020


Ford Puma 2020


VW Multivan T6.1 2020


Renault Twingo 2020


Kia Ceed Sportswagon 2020


Mitsubishi Space Star 2020


Nissan Leaf e+ 2020


Lexus RX 450h 2020


Subaru XV Hybrid 2020


Fiat Panda MHEV 2020


Audi A4 Avant 2020


Jeep Cherokee 2020


SEAT Tarraco 2020


Dacia Duster 2020


Peugeot 508 SW 2020


Hyundai Tucson 2020


Ford Ranger Raptor 2020


Skoda Karoq 2020


Opel Astra Sports Tourer 2020


Mitsubishi L200 2020


Kia ProCeed 2020


Mazda6 2020


Audi Q8 2020


Fiat Tipo Sport 2020


Toyota Mirai 2020


VW Passat Variant 2020


Nissan Juke 2020


 

 

 

© 1998 - 2020 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Audi Q7 50 TDI MHEV quattro 286 PS/210 kW 7-Sitzer

Audi hat jüngst die vielfältigen Talente des Q7 noch einmal verstärkt. Der luxuriöse SUV setzt neben einem pointierteren dynamisch-robusten Styling auf innovative technische Lösungen, die Komfort, Sicherheit, Dynamik und Effizienz erhöhen. Der Sechszylinder-Turbodiesel TDI überzeugt mit dieseltypischen Bärenkräften. Seine Mild-Hybrid-Technologie für Segeln mit deaktiviertem Motor, hohe Energie-Rückgewinnung und Start-Stopp-Funktion, die bereits ab 22 km/h Restgeschwindigkeit beginnt, führt zu messbaren Fortschritten. Ein Glanzlicht ist die Allradlenkung. Bis 50 km/h schlagen die Hinterräder des Q7 automatisch einige Grad im entgegengesetzten Winkel zu den Vorderrädern ein. Dadurch sinkt der Wendekreis um rund einen Meter, so dass sich Agilität und Wendigkeit im Stadtgewühl verbessern. Auch das Parken wird einfacher. Ein weiteres Hightech-System ist die „elektromechanische Wankstabilisierung“. Zwei kleine E-Motoren steuern je eine Stabilisatorhälfte. Auf unebenen Straßen werden Fahrzeugbewegungen reduziert und damit Fahrkomfort und Geradeauslauf verbessert. Bei Kurvenfahrt werden die Stabilisatorhälften vom Getriebe der E-Motoren gegeneinander verdreht, um der Seitenneigung entgegenzuwirken und den Q7 waagerecht zu halten. Zu guter Letzt können die E-Motoren, beispielsweise bei Schlaglöchern von den Drehkräften der Stabis angeregt, Strom erzeugen und damit die 48-Volt-Batterie speisen. Q7-Preise ab 65.798,32 Euro

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

Antrieb

Außendesign

Der durchtrainierte 286-PS-TDI erfreut mit bulliger Power und hoher Laufkultur sowie dank Mild-Hybrid-Technologie MHEV und 8-Gang-Automatik mit Effizienz.

|||||

 

Nach der jüngsten Überarbeitung wirkt das Styling noch robuster und Offroad-tauglicher. Die kraftvollere Front und das gefällige Heck tragen dazu bei.

|||||

Karosserie

Innenraum

Außenhaut, Dach, Türen und B- und C-Säule sind aus dem Leichtmetall Aluminium gefertigt. Das Gerippe der Passagierzelle besteht aus Spezialstahl.

|||||

 

Die edle Interieur-Architektur und das digitale Bedienkonzept harmonieren gut. Die großen Touchscreens geben fühlbare und hörbare Rückmeldung.

|||||

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Bei wichtigen Maßen für Platz und Raum übertrifft der Q7 seine Konkurrenten. Optional lassen sich die Sitze 6 und 7 elektrisch klappen und versenken.

|||||

 

Reaktionsschnell, souverän, komfortabel und doch robust agiert der Luxus-SUV in allen Fahrsituationen. Allradantrieb und Allradlenkung tragen dazu bei.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Die sieben Charaktere des Q7, auto, comfort, dynamic, efficiency, individual, allroad sowie offroad, werden per Dynamik-System „drive select“ abgerufen.

|||||

 

Der neue Notfallassistent bringt den Q7 zum Stehen, wenn der Fahrer keine Aktivität mehr zeigt und leitet zudem Schutz- und Rettungsmaßnahmen ein.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Der Riemen-Starter-Generator ist mit der Kurbelwelle direkt verbunden, gewinnt beim Ver-zögern 8 kW zurück und startet danach sanft und schnell den Motor.

|||||

 

Dank Mild-Hybrid-Technologie mit 48-Volt-Hauptnetz, Lithium-Ionen-Batterie und Riemen-Starter-Generator kann der Verbrauch um 0,7 Liter/100 km sinken.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 49 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Sechszylinder-Diesel mit Abgasturbolader

  • Common-Rail-Einspritzung

  • Oxi-Kat

  • Hubraum 2.967 ccm

  • Leistung 210 kW/286 PS bei 3.500 bis 4.000 U/min

  • Drehmoment 600 Nm bei 2.250 bis 3.250 U/min

  • permanenter Allradantrieb quattro

  • 8-Stufen-Automatik tiptronic

  • Gepäckraum 740 l hinter 2. Sitzreihe

  • Leergewicht 2.165 kg, Zuladung max. 850 kg

  • Anhängelast 3.500 kg

  • Länge 5,07 m, Breite 2,22 m mit Außenspiegeln, Höhe 1,74 m

  • Reifen 255/60 R 18

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 6,5 s

  • Höchsttempo 241 km/h

  • EU-Verbrauch 6,9-6,8 l/100 km

  • CO2-Emission 181-178 g/km

  • Emissionsklasse Euro 6d-Temp-EVAP-ISC

  • Effizienzklasse B
     

  • Preis 70.204,37 Euro

Fotos: MB/AUDI

(28. Dezember 2020)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.